26.08.14 15:56 Uhr
 360
 

Unternehmen brauchen neue, individuelle Anti-Stress-Ideen

Das Institut für angewandte Arbeitswissenschaft ist der Meinung, dass die Unternehmen neue bereichsspezifische Lösungen für die Anti-Stress-Verordnung brauchen.

Diese Rahmenverordnung besteht zwar schon, aber laut Dr. Catharina Stahn ist diese aber nicht für jedes Unternehmen gleich anzuwenden.

Ein Auslöser für den Stress in den Unternehmen ist die ständige Erreichbarkeit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Alekstase
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Unternehmen, Stress, Verordnung
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"
Unilever bringt Kinderschokolade als Eis heraus
airberlin-Chef bekommt trotz Insolvenz weiter 950.000 Euro Gehalt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.08.2014 16:59 Uhr von generalviper
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
"Ein Auslöser für den Stress in den Unternehmen ist die ständige Erreichbarkeit"

Die meisten Mitarbeiter machen sich diesen Stress doch selbst.
Einfach nach Feierabend Handy und Laptop aus und gut ist.

Und es soll keiner sagen "das geht aber nicht". Doch, das geht sehr gut, man muss nur konsequent sein.

Auf der anderen Seite sind "einfache" Mitarbeiter von solchen Problemen doch gar nicht betroffen, sondern eher Mitarbeiter in Führungspositionen - und die haben sich diesen "Stress" doch selbst ausgesucht.
Kommentar ansehen
26.08.2014 17:47 Uhr von Haruhi-Chan
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ich hab viele Anti-Stress-Ideen, weniger Arbeitszeit könnte helfen, nette Vorgesetzte, mehr Gehalt für anstrengende Arbeit, keinen Erreichbarkeitszwang seitens des Arbeitgebers, etc etc, die Möglichkeiten sind unbegrenzter als das Universum. Aber die Arbeitgeber wollen sowas doch überhaupt nicht :)
Kommentar ansehen
26.08.2014 17:58 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
generalviper, muss dir zu 99% zustimmen. Das letzte Prozent betrifft mich und andere im Landwirtschaftsbereich.

Wenn man auf dem Betriebsgelände wohnt, bringt es nichts, das Handy auszuschalten, da man immer in Rufweite ist. Aber die Landwirtschaft kann man eben nicht mit dem "normalen" Berufsleben vergleichen... ;)
Kommentar ansehen
27.08.2014 04:33 Uhr von Fomas
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe eine tolle Idee für weniger Stress in Unternehmen, auf die noch nie wer gekommen ist, da diese Lösung so ultimativ komplex ist: Weniger Druck und mehr Freizeit, beispielsweise durch eine 75% Stelle. Dann hat man 2 Stunden am Tag mehr Zeit sich zu regenerieren und hat auch neben der Arbeit noch ein bisschen mehr vom eigentlichen Leben.
Kommentar ansehen
27.08.2014 10:28 Uhr von psycoman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@GeneralViper:
Du hast zwar Recht, aber wenn man das konsequent macht, wird man heutzutage leider auch konsequent gefeuert, weil der Arbeitgeber erwartet die Mitarbeiter immer erreichen zu können. Freizeit und Feierabend? Wo kommen wir denn da hin? Nachher wollen die Leute noch mehr Geld.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?