26.08.14 15:26 Uhr
 507
 

Spanien: Polizei sieht marokkanischen König versehentlich als Menschenhändler an

Die spanische Regierung hat sich bei den marokkanischen König Mohammed VI. entschuldigt, nachdem dieser versehentlich von Polizisten für einen Menschenhändler angesehen wurde. Der Vorfall trug sich bereits Anfang August zu.

König Mohammed VI. war mit zwei Booten und drei Jetskis im Mittelmeer unterwegs, als er von der Küstenwache gesichtet wurde. Man stoppte die Boote und jeder an Bord musste sich identifizieren. Der König reagierte empört und fragte, ob die Beamten nicht wissen würden, wer er wäre.

Die Beamten gaben zu, den Mann nicht zu erkennen und entfernten seine Kopfbedeckung, um sein Gesicht besser sehen zu können. Erst da fiel einem Polizisten auf, wen sie da vor sich hatten. Der König hat sich anschließend telefonisch beim spanischen König Felipe beschwert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Polizei, Spanien, König, Verwechslung, Menschenhändler, Mohammed VI.
Quelle: thelocal.es

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN


Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.08.2014 15:32 Uhr von sooma
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
"Der König reagierte empört und fragte, ob die Beamten nicht wissen würden, wer er wäre."

Dekadente Speckbacke...
Kommentar ansehen
26.08.2014 15:40 Uhr von Johnny Cache
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist doch eine große Ehre nicht erkannt zu werden, das bedeutet nämlich daß man noch nicht unangenehm aufgefallen ist.
Das dürfte sich jetzt auch erledigt haben...
Kommentar ansehen
27.08.2014 06:09 Uhr von CallMeEvil
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die Männer haben ihre Arbeit gemacht und alles richtig gemacht. Kein Grund empört zu sein (aber den gibt es selten und trotzdem ist immer irgendeiner über etwas empört), oder sich entschuldigen zu müssen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN



...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?