26.08.14 15:16 Uhr
 1.529
 

UK-Botschaft in USA tritt mit Glückwünschen ins Fettnäpfchen

Die britische Botschaft in Washington (USA) hat sich für einen ziemlich unglücklichen Tweet entschuldigt. In der Nachricht hatte man nämlich geschrieben, dass man gratuliere zum 200. Jahrestag des Brandes im Weißen Haus. Der Tweet wurde im Internet nicht gut aufgenommen.

Das Weiße Haus wurde im August 1814 angezündet, während den Kämpfen zwischen britischen Soldaten und den amerikanischen Militärkräften.

In einem weiteren Tweet erklärte die Botschaft nun, man habe mit den Glückwünschen auf die spezielle Verbindung zwischen Großbritannien und den USA hinweisen wollen. Man habe einen Punkt in der Geschichte markieren und damit die starke Freundschaft von heute betonen wollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Großbritannien, Botschaft, Tweet
Quelle: news.sky.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.08.2014 16:33 Uhr von silent_warior
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
... dann sollen wir den Juden ab jetzt immer Glückwunschkärtchen schicken wenn sich der Jahrestag wieder nähert?

Der Mann kann diesem Tag meinetwegen gedenken, aber Glückwünsche sind schon etwas kurios.
Kommentar ansehen
26.08.2014 18:29 Uhr von LucasXXL
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was sind das überhaupt für manieren?? Sowas Twittert man doch nicht???
Kommentar ansehen
26.08.2014 18:44 Uhr von Stray_Cat
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Immerhin ist mal was anderes :-)
Kommentar ansehen
26.08.2014 19:34 Uhr von affenkotze
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Was soll das "Joda-sprech" im ersten und zweiten Absatz?
Kommentar ansehen
26.08.2014 21:13 Uhr von Hidden92
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Amis verstehen einfach keinen Spaß wenns um ihr Land geht. Ich finds extrem lustig.
Kommentar ansehen
26.08.2014 21:14 Uhr von Humpelstilzchen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Briten sind doch bekannt für ihren Humor!
Kommentar ansehen
27.08.2014 00:35 Uhr von mort76
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
...im Original ist von "Commemoration"die Rede, also von einem "Gedenken", nicht von Glückwünschen.
Das finde ich jetzt nicht besonders unpassend.
Kommentar ansehen
27.08.2014 10:37 Uhr von psycoman
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, hätten die USA den Briten nicht den Krieg erklärt, wäre das nicht passiert.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt
Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte
Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?