26.08.14 10:29 Uhr
 130
 

Fußball: Nach Abbrennen von Pyrotechnik im Münster-Block - Verdächtiger ermittelt

Während des Drittliga-Derbys zwischen dem VfL Osnabrück und Preußen Münster wurde im Block der Gästefans Pyrotechnik abgebrannt.

Dabei wurden etwa 30 Personen verletzt. Nun konnte die Polizei einen ersten Ermittlungserfolg verbuchen.

Es wurde ein 22-jähriger Mann aus Münster ermittelt. Gegen ihn läuft jetzt ein Strafverfahren wegen verschiedener Delikte. Weitere Details gab die Polizei nicht bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fußball, Münster, Verdächtiger, Pyrotechnik
Quelle: westline.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.08.2014 10:48 Uhr von mario_o
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
30 Leute haben Rauch eingeatmet. DAS gibt jetzt sicherlich Krebs und den schnellen Tod, ciao!
Kommentar ansehen
26.08.2014 11:38 Uhr von ar1234
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Mario_o: Pyrotechnik hat in Menschenmengen schlicht und einfach nix verloren. Schließlich kommen die meisten Gäste wegen dem Spiel und nicht weil sie geräuchert und angesengt werden möchten. Zudem besteht stets das Risiko einer plötzlichen Panik, was zu deutlich schwereren Verletzungen oder auch Toten führen kann. Das kann besonders dann passieren, wenn viel Rauch im Spiel ist und sich der Wind plötzlich dreht. Aber Hauptsache ist, man hat seine 5 Minuten Spaß und Aufmerksamkeit gehabt, nicht wahr?

[ nachträglich editiert von ar1234 ]
Kommentar ansehen
26.08.2014 12:51 Uhr von Jolly.Roger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@mario_o

"30 Leute haben Rauch eingeatmet."

Nennt man Rauchvergiftung. Sollen auch schon Leute dran gestorben sein...

Wenn dann mal ein paar Leute abfackeln, beschwerst du dich dann darüber, dass man nicht vorher schon reagiert hat oder sagst du dann auch "Ach, die paar Verbrannten, hauptsache die Stimmung ist gut!"....?

Ich habe irgendwie das Gefühl, dass besonders Leute mit unterentwickelter Intelligenz von Feuer so fasziniert sind, dass sie damit so rücksichtslos umgehen....muss ein Überbleibsel eines Höhlenmenschen-Gens sein....
Kommentar ansehen
26.08.2014 13:20 Uhr von ar1234
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Von Feuer fasziniert sein hat nichts mit Abfackeln von Pyrotechnik in Menschengruppen zu tun. Wer sowas tut, ist von ganz anderen Dingen fasziniert... vor allem Aufmerksamkeit. Sei es die von "Freunden" oder die von Fremden Menschen. Pyrotechnik ist LEIDER der beste Weg um die gewünschte Aufmerksamkeit zu bekommen.
Kommentar ansehen
26.08.2014 16:34 Uhr von Jolly.Roger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Wer sowas tut, ist von ganz anderen Dingen fasziniert... vor allem Aufmerksamkeit."

Könnte auch sein....

Dann lass es mich anders formulieren:
Wer mit Pyrotechnik die Aufmerksamkeit auf sich ziehen möchte, hat wohl sonst nichts, womit er diese Aufmerksamkeit erreichen könnte....

;-)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien:Unbekannter kapert Straßenbahn und fährt mit der Tram zwei Stationen weiter
Gelbfieber-Ausbruch in Brasilien - Dutzende Tote
Brasilien: 27 Morde innerhalb von 24 Stunden in der Stadt Belem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?