26.08.14 10:29 Uhr
 131
 

Fußball: Nach Abbrennen von Pyrotechnik im Münster-Block - Verdächtiger ermittelt

Während des Drittliga-Derbys zwischen dem VfL Osnabrück und Preußen Münster wurde im Block der Gästefans Pyrotechnik abgebrannt.

Dabei wurden etwa 30 Personen verletzt. Nun konnte die Polizei einen ersten Ermittlungserfolg verbuchen.

Es wurde ein 22-jähriger Mann aus Münster ermittelt. Gegen ihn läuft jetzt ein Strafverfahren wegen verschiedener Delikte. Weitere Details gab die Polizei nicht bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fußball, Münster, Verdächtiger, Pyrotechnik
Quelle: westline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prien am Chiemsee: Frau vor Supermarkt mit Messer getötet
Berlin: Öffentliche Fahndung nach S-Bahnschläger
Dunkelziffer: Circa 5200 Flüchtlinge in Deutschland noch nicht erfasst

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.08.2014 10:48 Uhr von mario_o
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
30 Leute haben Rauch eingeatmet. DAS gibt jetzt sicherlich Krebs und den schnellen Tod, ciao!