26.08.14 10:22 Uhr
 224
 

Werden Autos von Behörden zu Carsharing-Objekten?

Die Partei der Grünen hat jetzt vorgeschlagen, dass die nicht genutzten Autos der Behörden für das Carsharing zur Verfügung gestellt werden sollen.

Damit würde nach Ansicht der Partei eine deutliche Auslastung der Fahrzeuge geschehen und somit auch mehr Geld in die Staatskassen bringt.

Unter anderem existiert so ein Service schon von der Bundeswehr und sorgt dafür, dass zum Beispiel Bahn-Pendler auf ein Auto zurückgreifen können.


WebReporter: ZZank
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Partei, Vorteil, Carsharing
Quelle: welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Texas: Frau wird nach Beschwerden wegen Anti-Trump-Aufkleber verhaftet
Ärger über Gabriel: Saudi-Arabien ruft Botschafter in Berlin zurück
AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?