25.08.14 16:00 Uhr
 920
 

Berlin: Polizei fasst mutmaßlichen Messerstecher vom Alexanderplatz

Die Polizei hat im Zusammenhang mit einer tödlichen Messerattacke auf einen 30-jährigen Mann auf dem Berliner Alexanderplatz (ShortNews berichtete) einen Tatverdächtigen festgenommen.

Laut einem Polizeisprecher erfolgte die Festnahme des mutmaßlichen Täters gegen 14.00 Uhr.

Weitere Informationen über die jüngsten Ereignisse will die Polizei aber erst am späteren Nachmittag bekannt gegeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Berlin, Festnahme, Messerstecher, Alexanderplatz, Verdächtigter
Quelle: schwaebische.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro
Nordirland: Mehrere Dosen Coca-Cola offenbar mit Fäkalien verunreinigt
Regensburg: Mann sticht am hellichten Tag mit Messer auf anderen ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.08.2014 21:29 Uhr von Holzmichel
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Der mutmaßliche Täter soll 18 Jahre alt und der Polizei bereits als Krawallbruder bekannt sein.
Dank unserer Kuscheljustiz wird auch dieser Typ wieder milde Richter finden und sogleich nach Jugfenstrafrecht (noch bis zum 21. Lebensjahr möglich) verurteilt werden.
Außerdem gibt es noch den schlechten Kindheitsbonus obendrauf.
Ich kann gar nicht so viel fressen, wie ich kotzen muss-wenn ich über solche Gewaltkekse lese!!!
Kommentar ansehen
25.08.2014 22:42 Uhr von TendenzRot
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@BastB

Nee klar. Wenn es keine typische "Fachkraft" war kann es ja nur eine rote Zecke gewesen sein. Alles andere passt nicht ins Weltbild.
Kommentar ansehen
26.08.2014 03:27 Uhr von xerxes2
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
eure Fachkraft ist leider ein Neonazi. Punks sind am Alexanderplatz inzwischen so selten wie Schwule im Bergmannkiez und leider tragen Punks im allgemeinen auch keine Skinhead-Glatzen. Informiert euch mal ueber die neueren Dresscodes eurer Geistesgenossen, liebe Fachkraefte.
Kommentar ansehen
26.08.2014 03:33 Uhr von xerxes2
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
leider ist eure Fachkraft ein Neonazi, informiert euch mal ueber die neueren Dresscodes in der Szene eurer GeistesgenossInnen.

[ nachträglich editiert von xerxes2 ]
Kommentar ansehen
26.08.2014 14:33 Uhr von sooma
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@xerxes2:

Sorry, aber das ist Geschwätz. Die Dreckecke, wo die Tat stattfand, ist nicht gerade als Neonazi-Treffpunkt bekannt, sondern schon lange als Meide-Zone, weil da die besoffenen, grölenden, bettelnden Punks lagern. Warst Du überhaupt schon jemals in Berlin?

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hier singt der russische Präsident Putin einen 90er Jahre Hit
München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro
Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?