25.08.14 14:18 Uhr
 876
 

Berliner Charité erhält durch "Ice Bucket Challenge" mehr Spenden

Die ALS-Ambulanz der Berliner Charité hat durch den neusten Internettrend "Ice Bucket Challenge" ihre Spendeneinnahmen vervielfacht. 450 Spenden seien bis Montag eingegangen.

Die Spenden belaufen sich zwischen 5 und 1500 Euro und werden zur Unterstützung für die Versorgung von ALS-Patienten, sowie für die Medikamentenforschung benutzt. Krankenkassen unterstützen dies nur teilweise. Tausende Menschen und viele Promis stellten sich bereits der Aufgabe zur Eiskübeldusche.

Die Krankheit ALS (Amyotrophe Lateralsklerose) führt zu einer Schädigung von Nervenzellen, die in den meisten Fällen tödlich ist. 70 Millionen Dollar nahm bisher die amerikanische ALS Association durch diese Aktion ein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Undertaker989
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Spenden, Challenge, Charité, Ice Bucket Challenge, ALS-Ambulanz, Amyotrophe Lateralsklerose
Quelle: faz.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.08.2014 14:38 Uhr von Sirigis
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die Mutter meines Herzbuben ist an ALS elendig zugrunde gegangen, insofern finde ich die Aktion wirklich gut und habe auch schon gespendet.
Kommentar ansehen
25.08.2014 15:33 Uhr von Amphelisia
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ich habe auch gespendet.

Es ist aber nicht nur ALS, viele Krankheiten sind nicht "rentabel" für die Pharmakonzerne, also wieso Geld reinstecken ...
Kommentar ansehen
25.08.2014 16:18 Uhr von Sirigis
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Danke Amphelisia! Eine Freundin von mir leidet an Mucoviscidose und sie ist sich bewusst wie das enden wird. Es ist für mich schlimm nicht helfen zu können.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?