25.08.14 13:04 Uhr
 2.044
 

Formel 1: Erhält Nico Rosberg Strafe?

Nachdem Nico Rosberg beim großen Preis von Belgien mit Lewis Hamilton zusammengestoßen ist, droht ihm anscheinend die Verhängung einer nachträglichen Strafe.

Nico Rosberg soll nämlich zugegeben haben, dass er diese Kollision mit Absicht verursacht hat.

Der Crash ereignete sich bei einem Überholvorgang.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BeforetheRun
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Formel, Strafe, Nico Rosberg
Quelle: welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.08.2014 13:59 Uhr von fraro
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Egal, Rosberg hat alles richtig gemacht.
Diesem egoistischen Stinkstiefel Hamilton musste mal gezeigt werden, das auch andere rücksichtslos und aggressiv sein können.
Schade nur, dass sich Rosberg dabei auch noch sein Auto beschädigt hat.

Zugeben, dass man jemanden absichtlich in die Karre gefahren ist, zeugt aber nicht von Cleverness.
Kommentar ansehen
25.08.2014 14:24 Uhr von fraro
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ bad_beaver

Mit rücksichtslos und aggressiv meinte ich, einfach draufhalten und soll der Andere zusehen, wie er zurechtkommt.
Also ganz Deiner Meinung ;-)

Eigentlich ein normaler Rennunfall. Nur wenn Rosberg sagt, er hat es mit Absicht getan, wird er wohl bestraft werden (müssen).
Kommentar ansehen
25.08.2014 14:48 Uhr von advicer
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann mir das nicht so recht vorstellen und glaube eher dass die Aussagen von Rosberg arg reisserisch interpretiert werden.
Wenn es denn so wäre, wäre allerdings kaum eine Strafe hart genug. Michael Schumacher wurden wegen absichtlichen Rammens 1997(?) z.B. alle WM Punkte aberkannt. Das es hier sogar gegen den Teamkollegen geht macht das Ganze noch brisanter. Ein fristloser Rauswurf aus dem Team würde mich nicht wundern. Wie gesagt, wenn es dennn tatsächlich so ist.

Ansonsten sollte Mercedes vielleicht auch mal einen Gang zurückschalten. Wenn ich zwei gleichwertige Fahrer habe und diese frei gegeneinander fahren lasse, passiert halt evtl. mal was. Das muss doch jedem irgendwo klar sein und war es ihnen, wird ja schon länger diskutiert das Ganze.
Auch wenn Niki hervorhebt, dass es nicht schon in der 2. Runde sein darf. In der Vorletzten - besonders bei Doppelführung - hätte er sich mindestens genau so geärgert.

[ nachträglich editiert von advicer ]
Kommentar ansehen
25.08.2014 17:35 Uhr von Winneh