25.08.14 10:41 Uhr
 1.093
 

Stanford: Innovatives Mikroskop für unter einen Euro

Die Stanford University hat eines der wohl innovativsten Mikroskope der Welt vorgestellt. Dieses kostet nicht mehr als einen Euro und ist für einen bestimmten Zweck gedacht.

Das Mikroskop der Stanford wurde speziell dazu entwickelt, mehr Menschen an die Wissenschaft heranzuführen, vor allem Kinder und Jugendliche, Schulen und Menschen in Entwicklungsländern.

Das Mikroskop hat die Besonderheit, dass es fast vollkommen aus Pappe besteht und sich wie eine Origami-Figur zusammen falten lässt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BartoszRozycki
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Euro, Teleskop, Stanford
Quelle: trendsderzukunft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.08.2014 11:13 Uhr von WinnySchnitzer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Mikroskop, nicht Teleskop!!

[ nachträglich editiert von WinnySchnitzer ]
Kommentar ansehen
25.08.2014 11:30 Uhr von Rammar
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
quelle der quelle:
"An Origami Microscope For Less Than a Dollar"

gebe dir ausnahmsweise ein plus aber meide bitte die quelle :X
Kommentar ansehen
25.08.2014 13:10 Uhr von ar1234
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geldverschwendung, da nur sehr begrenzt haltbar und dank unnötiger Komplexität auch nicht mit Material vor Ort reparierbar. Man hätte das Design wesentlich einfacher gestalten können. Davon abgesehen bieten die Chinesen momentan auf Ebay für nen Euro wesentlich bessere Kunststoffmikroskope und auch Lupen an. Und das im Einzelhandel! Wenn man diese Chinaware in Massen kauft, wird sie sogar noch erheblich billiger sein als der Origami-Müll! Von diesen Chinazeug hätten die Leute etwas, was auch bei Regen länger als 2 Wochen hält.

[ nachträglich editiert von ar1234 ]
Kommentar ansehen
25.08.2014 21:26 Uhr von pentam
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Quelle: trendsderzukunft.de"
Die Quelle scheint aber eher in der Vergangenheit als in der Zukunft zu leben.
Ich hab von dem Ding schon im Januar gehört und hier ist eine Präsentation auf Youtube von Anfang März:

https://www.youtube.com/...

Die "Trends der Zukunft" haben da wohl 5 Monate geschlafen...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Union hat höchsten Zustimmungswert seit Januar
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?