24.08.14 19:34 Uhr
 373
 

Nordkorea könnte schon im Herbst Langstreckenraketen starten

Experten zufolge wird Nordkorea im Herbst dieses Jahres in der Lage sein, Langstreckenraketen zu starten.

Seit Mitte des vergangenen Jahres wird in Sohae an einer Raketen-Startanlage gebaut. Diese Baumaßnahme wird wahrscheinlich in wenigen Monaten beendet sein.

Danach ist Nordkorea in der Lage "Trägerraketen mit größerer Reichweite und Nutzlast zu testen", so die Experten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Test, Nordkorea, Rakete, Herbst
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Knapp 4.000 weitere Staatsbedienstete entlassen
Informationsfreiheit in Schleswig-Holstein: Wahlprogramme geben sich lau
Erdogan tritt wieder der AKP bei und will dort Vorstand werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.08.2014 20:39 Uhr von TinFoilHead
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Könnte, hätte, Fahrradkette....
Kommentar ansehen
25.08.2014 00:22 Uhr von Rammar
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
die haben grad erst die wm gewonnen, da können die sich auch mal was leisten...

nicht das noch jemand einen vorwand sucht NK los zu werden... pssst :X
Kommentar ansehen
25.08.2014 08:21 Uhr von Boron2011
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Jetzt aber schnell die nächste US Invasion starten ... der Irak hatte ja auch Massenvernichtungswaffen und .. und und ja .. Babys wurden aus Inkubatoren gerissen und getötet ... *hust*

Wohlgemerkt .. der Scheiss stammt nicht von mir sondern wurde öffentlich behauptet und durch die Medien gezogen. Wahrheitsgehalt? Gegen 0.

Einmarschieren, Massenmord begehen und die Welt wird jubeln und die Helden mit dem Friedensnobelpreis ehren.

Wer Zynismus findet, bitte eintüten und an Obama schicken.
Kommentar ansehen
26.08.2014 07:07 Uhr von borussenflut
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was solle, Langstreckenraketen können die
USA auch schon lange starten.
Die setzten als einzigste Nation der Welt solche Waffen willkürlich gegen alles und jeden ein.
Wenn man also etwas dagegen tun will muss
man sich als erstes die Irren von Washington vornehmen.

[ nachträglich editiert von borussenflut ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel1/Großer Preis von Russland: Bottas siegt vor Vettel in Sotschi
Rechtsextremismus: Slowakischer Rentner zeigt, wie jeder etwas dagegen tun kann
Social Media: Singende Lippen anstatt Nippel klären über Brustkrebs auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?