24.08.14 19:03 Uhr
 4.049
 

Berlin: Tödliche Attacke am Sonntagnachmittag

In Berlin kam es am Sonntagnachmittag (Nähe des Alexanderplatzes) zu einem Todesfall. Ein ca. 30 jähriger Mann wurde mit einer Stichwaffe erstochen. Der Mann starb in einem Rettungswagen, der ihn ins Krankenhaus bringen wollte. Die Identität des Mannes ist bisher noch nicht bekannt gegeben worden.

Die Polizei untersucht den Tatort an der Karl-Liebknecht-, Ecke Rosa-Luxemburg-Straße. Angeblich soll es zwischen zwei kleinen Gruppen zu einem Streit gekommen sein.

Seit dem Todesfall von Jonny K. im Oktober 2012, der von mehreren Männern zu Tode geprügelt wurde, laufen vermehrt Polizeistreifen rund um den Alexanderplatz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Naddel1408
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Berlin, Mord, Attacke, Alexanderplatz
Quelle: tagesspiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Rettungshubschrauber im Erdbebengebiet abgestürzt - Sechs Tote
Schweinfurt: Ermittlungskommission wegen vieler Straftaten von Asylbewerbern
Drachenstadt: Entführte Kinder befreit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.08.2014 20:14 Uhr von bauernkasten
 
+30 | -6
 
ANZEIGEN
nicht ganz OT:
In einem Wiener Tierpark brachten vier Jugendliche (11-14 Jahre!) ein wildes Ferkel mittels Erdrosseln um. Der Förster, der dazwischen kam, wurde mit "Erstechen" bedroht.
Ganz Österreich rätselt, wer die vier "Jugendlichen" wohl sind. Sie werden mit keinem einzigen Hinweis beschrieben.

[ nachträglich editiert von bauernkasten ]
Kommentar ansehen
24.08.2014 21:03 Uhr von TinFoilHead
 
+11 | -15
 
ANZEIGEN
...wurde mit einer Stichwaffe erstochen.

Dafür sind Stichwaffen nun mal da, mit einer Schusswaffe hätte das so wahrscheinlich nicht hingehauen...
Kommentar ansehen
24.08.2014 21:11 Uhr von Holzmichel
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Ich bin immer wieder sehr verwundert und erschrecke zugleich, warum es immer wieder Menschen gibt, die meinen-Streit statt verbal mittels Messern lösen zu müssen!
Wie kann man nur derartig auf Gewalt gebürstet sein?
Kommentar ansehen
24.08.2014 22:01 Uhr von dommen
 
+13 | -8
 
ANZEIGEN
Punker? Bei Gruppe und Messer hätte ich glatt auf Ehrenmänner getippt

[ nachträglich editiert von dommen ]
Kommentar ansehen
24.08.2014 22:06 Uhr von Schnulli007
 
+16 | -6
 
ANZEIGEN
Berlin ist nur noch ein verkommenes, dreckiges und kriminelles Loch.
Treffpunkt für ranzigen Penner aus Europa und aller Welt, denn hier haben sie mehr oder weniger freie Bahn.
Wowereit und seine rot/grünen Hofschranzen haben diese Stadt kaputt gemacht: Mangelndes Personal bei der Polizei, Kuscheljustiz und so weiter...
Bestes Beispiel die Bezirksbürgermeisterin von Kreuzberg, die bekennende Lesbe Monika Herrmann, die sich seit Monaten von kriminellen Asylanten erpressen ließ.
http://www.tagesspiegel.de/...
Kommentar ansehen
24.08.2014 22:32 Uhr von Robert76
 
+9 | -9
 
ANZEIGEN
Danke, ihr lieben linksversifften Politiker der GRÜNEN und der SPD, für diesen Multikulti-Scheiss.

Wer euch noch wählt muss echt bekloppt sein.
Kommentar ansehen
24.08.2014 22:42 Uhr von shadow#
 
+11 | -16
 
ANZEIGEN
@ Robert76
Glückwunsch!
Nicht nur dass du ein Nazi Arschloch bist, du bist auch noch saudumm, siehe 5 Kommentare weiter oben...
Kommentar ansehen
25.08.2014 07:13 Uhr von janeinvielleicht
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
fuer all die moral apostel hier . euer vater und eure mutter haben auch ohne gummi gefiqqt ! und nun erzahlt mir nicht das das aber ganz was anderes ist : krankheiten gab es damals auch schon jede menge !
Kommentar ansehen
25.08.2014 09:22 Uhr von Lederriemen
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Die Angehörigen des Opfers sollen gefälligst Schmerzensgeld an den Täter zahlen!

Immerhin haben sie es versäumt ihn richtig zu integrieren und er muss nun mit seiner schrecklichen Tat leben.

Schuld ist das Opfer, ganz klar. Er hat ihn mit Sicherheit zu der Tat getrieben!
Kommentar ansehen
25.08.2014 09:25 Uhr von Lederriemen
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Deutscher wehrt sich: Schuld hat der Deutsche, er hat den Angreifer mit Sicherheit provoziert.

Türke/Araber greift an: Schuld hat das Opfer, es hat den Täter zu der Tat getrieben.

Deutscher greift an: Lichterkette, landesübergreifende Empörung, Top-Thema in den Medien
Kommentar ansehen
25.08.2014 09:48 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Wieder eine typische News für die Schwachmaten hier. Ein Täter der wie folgt beschrieben wird ist natürlich ein Kulturbereicherer:

"Der Tatverdächtige soll einen Nasenring und drei Kugel-Piercings in der Unterlippe tragen."

Ja - genauso stell ich mir einen Kulturbereicherer vor.

All die die hier wieder gleich gemutmasst haben gehören zu der Fraktion "Wenn ich morgens aufsteh und in den Spiegel schau muss ich erstmal ordentlich kotzen ob dessen was ich seh"

Und da wundert sich mancher
Kommentar ansehen
25.08.2014 19:24 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ChaoZs - na dann ist ja alles klar. Je nachdem wird es sich halt zurechtgelegt.

Oder hast Du tatsächlich gesagt das Moslems, Linke Zecken und Punks in eine und dieselbe Schublade gehören?

Tust Du jetzt so als wenn die Kommentatoren vorher mit Kulturbereicherer gar keine Kulturbereicherer gemaeint haben, sondern hätten jeden meinen können - sogar Dich?

Fragen über Fragen.

Aber was solls - ich versteh ja manches nicht. Aber Du und andere ihr versteht Euch glänzend.

Wie sagte Stefan Schütz "Narren verstehen sich glänzend."

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

3D-TV: LG und Sony verabschieden sich von der 3D-Technik
Virus H5N5: Landwirtschaftsminister Habeck befürchtet neue Seuchenwelle
Bericht des Wehrbeauftragten: Reform der Bundeswehr viel zu langsam


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?