24.08.14 18:50 Uhr
 188
 

RWE darf Tochtergesellschaft DEA an russischen Oligarchen Michail Fridman verkaufen

Das Energieunternehmen RWE darf seine Tochtergesellschaft DEA an den russischen Oligarchen Michail Fridman verkaufen. Die Bundesregierung hat diesem Geschäft jetzt zugestimmt.

Laut dem Bundeswirtschaftsministerium ist durch diesen Deal weder die öffentliche Ordnung und Sicherheit noch die deutsche Energieversorgung gefährdet.

DEA wurde 1988 von RWE übernommen und ist in Europa und Nordafrika mit der Öl- und Gasförderung beschäftigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verkauf, Tochter, RWE
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran: Landeswährung bald nicht mehr Rial, sondern Toman
Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab
Südkorea: Rekordstrafe von 30 Millionen Euro gegen VW wegen Irreführung verhängt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.08.2014 19:28 Uhr von ZzaiH
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
sanktionen? oder was?
ach ist ja die wirtschaft...
Kommentar ansehen
24.08.2014 20:06 Uhr von Perisecor
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@ ZzaiH

Unter welche Sanktion soll das denn fallen?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?