24.08.14 18:19 Uhr
 235
 

Australien: Koala wird durch Mund-zu-Mund-Beatmung gerettet

In Melbourne (Australien) wurde ein Koala wohl von einem Auto angefahren. Einwohner fanden das verletzte Tier und ein Wildtierschützer rettete ihm mit einer Mund-zu-Mund-Beatmung und einer Herzmassage das Leben.

Zuvor hatten Anwohner die Feuerwehr gerufen, die den verletzten Koala in einem Baum entdeckten.

"Wir dachten, er sei in dem Baum gestorben. Aber dann ist er heruntergefallen und wir haben ihn in einem Tuch aufgefangen", so die Feuerwehr. Ein Video der Rettungsaktion wurde ins Internet gestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Australien, Rettung, Mund, Koala, Beatmung
Quelle: focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Uni Hamburg veröffentlicht Verhaltenskodex zur Religionsausübung
NRW: Rettungskräftegroßeinsatz - Festzelt wegen Stinkbombe geräumt
Kurzes Glück: Bräutigam verbringt Hochzeitsnacht in Zelle

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?