24.08.14 15:17 Uhr
 713
 

"Watch Dogs": Patch verbannt "Problemspieler" in eigenen Pool

Spiele-Entwickler Ubisoft Montreal hat einen neuen Patch für das Open-World-Spiel "Watch Dogs" veröffentlicht.

Der neue Patch eröffnet den Spielern die Möglichkeit, im Online-Modus Freunde zu hacken. Die Funktion kann aber auch abgeschaltet werden.

Außerdem sollen Problemspieler in einem Pool gesammelt werden, dass diese nur untereinander spielen können. Damit soll das Spiel-Klima in "Watch Dogs" verbessert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Patch, Pool, Watch Dogs
Quelle: pcaction.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Watch Dogs 2": Spiel wird größer und spaßiger als der Vorgänger
"Watch Dogs 2": Ubisoft Montreal will mehr Risiken bei der Entwicklung eingehen
"Watch Dogs 2": Profiler-Feature soll ausgebaut werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.08.2014 15:25 Uhr von Borgir
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Recht so. Von den Pöbeleien hat man ja schon öfter gelesen. Würde mich als "normalen" Spieler auch nerven.
Kommentar ansehen
24.08.2014 15:28 Uhr von HumancentiPad
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Gute Idee sollte man bei anderen Spielen auch machen.
Dann dann können die Vollpfosten sich gegenseitig beleidigen, und die die wirklich spielen wollen bleiben unter sich.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Watch Dogs 2": Spiel wird größer und spaßiger als der Vorgänger
"Watch Dogs 2": Ubisoft Montreal will mehr Risiken bei der Entwicklung eingehen
"Watch Dogs 2": Profiler-Feature soll ausgebaut werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?