24.08.14 13:45 Uhr
 324
 

Belgien schaltet aus Sicherheitsgründen drei Atomkraftwerke ab

Belgien hat gleich drei seiner Atomkraftwerke abgeschaltet. Damit könnte ein Viertel der Stromversorgung im Land wegfallen.

Grund für die Abschaltung der Kraftwerke waren Sicherheitsbedenken der belgischen Behörden. So ist in Doel eine Dampfturbine heiß gelaufen, weil Öl ausgelaufen war. Dabei wird Sabotage eines Mitarbeiters vermutet.

Belgien deckt seinen Strombedarf zur Hälfte mit Atomkraftwerken. Daher wurde schon vor Versorgungsengpässen für den kommenden Winter gewarnt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Belgien, Atomkraftwerk, Abschaltung
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Airline mit Kranich im Logo: Lufthansa steigt aus Kranichschutz aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.08.2014 13:57 Uhr von TinFoilHead
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Daher wurde schon vor Versorgungsengpässen für den kommenden Winter gewarnt.

Wäre ja auch der erste Winter ohne diese "Warnungen" gewesen...

[ nachträglich editiert von TinFoilHead ]
Kommentar ansehen
24.08.2014 13:58 Uhr von Borgir
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Na ja, wenn 50 Prozent des Stroms aus Atomkraftwerken kommt und man drei abschaltet könnte das dann auch so sein
Kommentar ansehen
24.08.2014 13:59 Uhr von Arne 67
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Und wieder eine Lüge der Energieriesen. Auch wenn Sie alle AKW`s sofort abschalten würden käme noch genügend Strom aus dem Ausland nach Belgien. Nur wäre dann der Gewinn der Energieriesen nicht so hoch wie jetzt.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?