24.08.14 12:54 Uhr
 195
 

Libyen: Islamische Milizen erobern Internationalen Flughafen von Tripolis

Im Fernsehen sind zur zeit Meldungen unterwegs, wonach der Flughafen von Tripolis unter der Kontrolle von islamischen Milizen steht, das gab das Kommando "Fadschr Libya" bekannt.

Seit Langem gibt es Machtkämpfe von rivalisierenden Milizen in der Stadt Sintan.

Seitdem der Machthabers Gaddafi nicht mehr an der Macht ist, geben sich verschiedenen Milizen immer wieder Machtkämpfe und Libyen kommt dadurch nicht zur Ruhe.


WebReporter: Rechargeable
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Flughafen, Libyen, Tripolis, Milize
Quelle: crashonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee
München: Mann ersticht seine Frau auf offener Straße
Gießen: Ärztin muss 6.000 Euro wegen "Abtreibungswerbung" zahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.08.2014 12:57 Uhr von Jlaebbischer
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Es war ein relativ stabiles Land. Bis die Amerikaner kamen...
Kommentar ansehen
24.08.2014 12:57 Uhr von Borgir
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Nicht wegen der Machtkämpfe kommt Libyen nicht zur Ruhe, da ist der Westen, allen voran die USA schuld, die dort einen Machthaber gestürzt haben, der wenigstens für Stabilität im Land gesorgt hat.

Der Westen ist Hauptschuldiger daran, dass im Nahen Osten so viele Terroristen ihr Unwesen treiben können. Also nicht rumheulen, wenn mal wieder ein Flieger in ein Hochhaus rauscht.
Kommentar ansehen
24.08.2014 13:00 Uhr von TinFoilHead
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Borgir
Also nicht rumheulen, wenn mal wieder ein Flieger in ein Hochhaus rauscht.

Doch schon, wenn es wieder eine False Flag, eine BlackOp ist, ein Angriff auf das eigene Land, die eigenen Bürger!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee
München: Mann ersticht seine Frau auf offener Straße
Gießen: Ärztin muss 6.000 Euro wegen "Abtreibungswerbung" zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?