23.08.14 17:41 Uhr
 1.182
 

Frankfurt: 49-Jähriger ließ Geld regnen

Auf dem Frankfurter Römerberg regnete es am heutigen Samstag sehr viel Geld. Das Geld fiel aus Säcken, die vorher an diverse Luftballons gehängt worden waren.

Joachim Ackva (49 Jahre) verschenkte auf diese Weise mehrere Tausend Euro, die in Fünf- und Zehn-Euro-Scheine gestückelt waren.

Der 49-Jährige hatte bereits in Berlin eine ähnliche Aktion veranstaltet. Er erklärte, dass es sein Geld wäre und er sich freut, wenn er das Geld teilen kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Geld, Frankfurt, Regen
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Käufer für das "Achte Weltwunder" für 250.000.000 US-Dollar gesucht
Wie das Selfie eines Vorbild-Flüchtlings für den rechten Hass missbraucht wurde
Donald Trumps Präsidentenfete: 100.000 Dollar um dabei zu sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.08.2014 18:09 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Sicherlich ne schöne aktion, aber wenns schon soweit ist, läuft dann nicht irgendwas gewaltig schief?
Kommentar ansehen
23.08.2014 18:52 Uhr von TinFoilHead
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
In Bankster-City Frankfurt regnet es Kohle, wie passend....
Kommentar ansehen
23.08.2014 20:56 Uhr von Knutscher
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Joachim Ackva aus Frankfurt ???

PAPA ? ;D

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: 75 Millionen Euro Diamantenraub - Festnahmen nach zwölf Jahren
Kongress von Rechtspopulisten in Koblenz - "Erwachen der Völker"
Schwäbische Erotik: "Gekocht hab i nix, aber guck, wie i dalieg’"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?