23.08.14 16:46 Uhr
 1.243
 

Russland verlegt Artillerieeinheiten in die Ukraine

Die NATO hat bekannt gegeben, dass Russland Artillerieeinheiten auf ukrainisches Territorium verlegt hat. Die Truppen sollen die Rebellen in ihrem Kampf gegen die ukrainische Armee unterstützen. Die Besorgnis der NATO steigert sich, weil Russland eine Eskalation billigend in Kauf nehmen würde.

Anders Fogh Rasmussen, Generalsekretär der NATO, hat Russland für sein Vorgehen schon scharf kritisiert. Russland würde die Situation in der Ukraine eskalieren lassen und so auch die Isolation der russischen Regierung vorantreiben.

Das jetzige, militärische Vorgehen Russlands würde den Verdacht nähren, dass die Hilfskonvois heimliche militärische Aktionen gewesen seien, so Rasmussen weiter. Am vergangenen Freitag waren Konvois von russischem Boden aus in die Ukraine gefahren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Ukraine, Artillerie
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.08.2014 16:50 Uhr von IM45iHew
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
Jetzt gibts hier gleich ein Tumult! Anti Russland News von der verhasstesten Quelle auf SN.
Kommentar ansehen
23.08.2014 16:50 Uhr von tutnix
 
+28 | -6
 
ANZEIGEN
welcher idiot glaubt den mist eigentlich noch, der aus kiew kommt und dann noch von rasmussen "veredelt" wird?
Kommentar ansehen
23.08.2014 17:02 Uhr von Onid_A
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
Ach wär das schön gewesen wenn Bosnien damals im Jugoslawien Krieg solch eine Unterstützung erfahren hätte wie es die Ost Ukraine jetzt tut.

Die Situation kann man sicher nicht 1zu1 vergleichen aber im Grunde ist es das selbe... Ein größerer und militärisch deutlich stärkerer Teil des Landes (Serbien, Ukraine) beginnt einen kleineren Teil abzuschlachten (Ost-Ukraine, Bosnien).

Aber in einer Gesellschaft wo Freiheitskämpfer als Terroristen bezeichnet werden wundert einen eh nichts mehr.

[ nachträglich editiert von Onid_A ]
Kommentar ansehen
23.08.2014 17:06 Uhr von UICC
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
@Onid_A

Freiheitskämpfer? Wohl ehr Söldner!
Kommentar ansehen
23.08.2014 17:08 Uhr von creek1
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@Onid_A

Wieso ? Die NATO hat doch Jugoslawien platt gemacht.
Kommentar ansehen
23.08.2014 17:23 Uhr von TinFoilHead
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
Der Artikel beginnt mit:

Die Nato gibt bekannt...

Und das soll ich jetzt bedenklos glauben, was die NATO, eine der Stellvertreter-Kriegsparteien, bekannt gibt? Warum? Weils nicht von Putin bekannt gegeben wurde?
ROFL
Kommentar ansehen
23.08.2014 17:28 Uhr von DoJo85
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Gibts da Fotos/Satellitenbilder von?
Kommentar ansehen
23.08.2014 17:41 Uhr von Stray_Cat
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn das so wäre, fände ich es sehr bedenklich.

Allerdings heisst es ja erstmal, dass "die Nato bekanntgegeben" hätte - und die hat sich bisher ja nicht gerade als Wahrheitsbolzen profiliert.

Vermutlich sieht sie sich durch die gestrige UN-Sitzung angespornt und Rasmussen ist eben ein egozentrierter Choleriker. Eine große Gefahr für den Frieden.

Wir sollten recherchieren, wer hierzu was sagt.

[ nachträglich editiert von Stray_Cat ]
Kommentar ansehen
23.08.2014 17:45 Uhr von Stray_Cat
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Oh je, nix Gutes:

Die New York Times schreibt:

"Since mid-August NATO has received multiple reports of the direct involvement of Russian forces, “including Russian airborne, air defense and special operations forces in Eastern Ukraine,” said Oana Lungescu, a spokeswoman for NATO."

Diese Oana Lungescu sagt aber nicht, dass diese "Reports" von der OSZE widerlegt worden waren.

Sieht Rasmussen seine Felle davonschwimmen und will noch vor dem Gespräch Merkel, Putin, Poroshenko vollendete Tatsachen schaffen?

OMG
Kommentar ansehen
23.08.2014 17:51 Uhr von Stray_Cat
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Diese Loana Lungescu (die das der NYT gesagt hat) ist wohl eine ziemlich üble Nummer.

Hat schon mal einen fatalen "Witz" gemacht, der zur Eskalation führte.

siehe
http://www.change.org/...

Und die Bild hat wohl auch den Verstand verloren, wie kann man so unbedacht sein?
Kommentar ansehen
23.08.2014 17:57 Uhr von Stray_Cat
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Um 13:40 meldete die tagesschau

"Erst am Freitag hatte der russische Hilfskonvoi die ukrainische Grenze ohne Genehmigung der Regierung in Kiew passiert, nun hat Russland die Lastwagen aus der Ukraine zurückgeholt. Ein Reporter der Nachrichtenagentur AP zählte 225 Transporter auf der russischen Seite der Grenze."

Zunächst steht das ja im Kontrast zur NYT-Meldung.

und um 16:24 kam eine Meldung, dass Frau Merkel irgendwas in Kiev gesagt habe.

Bislang also noch kein Alarm von wegen russischer Truppen.
Kommentar ansehen
23.08.2014 18:04 Uhr von magnificus
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Putin ist sicher vieles, und noch mehr, aber so dumm?
Den Merkels diese Welt in die Karten spielen?

Von jeder angeblichen Invasion gab es private und "offizielle" Videos die alles belegen sollten. Wo sind sie jetzt und beim Hilfskonvoi? Akkus leer?

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
23.08.2014 20:38 Uhr von ms1889
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wo is dat us komando, das putin wie osama bin laden entsorgt?

ausserdem glaube ich kaum, das putin und die russen so dumm sind sowas zu tun...sie würden sich nur ins eigene knie ficken. da bei einer totalen wirtschaftsblockade...die russen wirtschaftlich wieder da wären wo sie vor dem 2. weltkrieg waren. ganz zu schweigen, das sie sehr von der west technik abhängig sind...kaum eine private elekronik in russland läuft ohne west technik

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
23.08.2014 20:54 Uhr von STN
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Alle "Pro Westlichen" Medien Lügen..... alle "Pro Russland" Medien sagen die Wahrheit.

Merkt ihr was ihr da von euch gebt? Schaltet mal euer Gehirn an.
Kommentar ansehen
23.08.2014 20:57 Uhr von hubululu
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
Erinnert ihr Russland fans euch noch daran wie Russland in Georgien einmarschiert ist und alles in schutt und asche gelegt hat, da gab es keine sanktionen vom westen oder von der nato.

von tschechenien fange ich erst gar nicht an.
Kommentar ansehen
23.08.2014 21:19 Uhr von Jens002
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Eventuell sollte sich das Pentagon mal die Beweise von Rasmussen vorlegen lassen, die sagen nämlich das sie keine Beweise für eine Unterstürzung aus Russland haben. Ich vermute das der Rasmussen diese Beweise von seinen Rechten Gesinnungsgenossen hat. Oder er hat wieder Twitter Bilder gesehen wie den Russischen Schrott-Transport 40km vor der Ukrainischen Grenze und ca 1km vor einem Militärschrottplatz. Aber erst mal behaupten das wären Russen in der Ukraine, dumm nur wenn das jeder mit Google Maps überprüfen kann. Oder Satellitenbilder von angeblich schießenden Grad´s die eindeutig fahren und die können nicht während der fahrt schießen. Der Mann ist gefährlich den muss endlich jemand stoppen, gegen den ist Putin ja harmlos.
Kommentar ansehen
23.08.2014 22:25 Uhr von Stray_Cat
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@ hubululu

Wieso unterschlagen Sie den eigentlichen Hergang in Georgien? Hier war Georgien der Aggressor, nicht Russland.

Der erste Tschetschenien-Krieg wurde geführt, da Russland die von Tschetschenien erklärte Unabhängigkeit nicht akzeptieren wollte. Vielleicht zu verurteilen, aber dazu kenne ich die detaillierten Hintergründe zu wenig. Jedenfalls kam er Russland teuer zu stehen.

Der zweite Tschetschenien-Krieg wurde durch das Einmarschieren einer Gruppe ins russische Dagestan provoziert. Diese Gruppe wollte ein islamisches Khalifat im Kaukasus etablieren.

Diese Gruppe wurde von Russland wieder aus Dagestan vertrieben, jedoch hörten Terroranschläge nicht auf, so dass Russland Tsch. wieder übernahm. In der Hoffnung, damit den Terror beenden zu können.

Die Terroranschläge wurden jedoch gewaltsamer und betrafen verschiedene Orte in Russland, wobei u.a. eine ganze Schule von den Terroristen als Geiseln genommen und viele Kinder getötet wurden.

Auch die USA verhängten Sanktionen gegen die tschetschenischen Terroristen.

Es folgte eine Zeit mit etlichen Morden. Seit 2007 scheint sich die Situation stabilisiert zu haben.

Ich frage mich allerdings, ob die Idee des Khalifats jetzt angesichts der Ausweitung der IS nicht wieder auflebt. Ein solches am Ural würde das Problem ein ganzes Stück näher an uns heranbringen.
Kommentar ansehen
23.08.2014 23:49 Uhr von Stray_Cat
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@bleibcool

Leider muss man einräumen, dass die meisten Kriege momentan Kriege um Energie-Ressourcen sind. Die als "humanitäre Kriege" zwecks Verbreitung von Demokratie gelabelt werden. Dabei sind die USA ja selbst längst ein Oligarchen-Konstrukt.

Es wäre so wichtig, Energie endlich über andere Wege zu generieren. Immer wieder las ich von Techniken, die aber nie größer in die Praxis umgesetzt wurden, sondern wieder in Schubladen verschwanden.

Ursache ist wahrscheinlich, dass mit Übernahme dieser Techniken schlagartig kein Geld mehr mit Kohlenwasserstoffen gemacht werden könnte. Wann aber wird man umsteigen? Wenn der letzte Liter Erdöl verbraucht ist? Will man allen Ernstes auf eine solche Katastrophe zusteuern?

Mal abgesehen davon, dass Kohlenwasserstoffe noch für andere Zwecke benötigt werden und es Irrsinn ist, diese einfach abzufackeln.
Kommentar ansehen
24.08.2014 01:34 Uhr von Renshy
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
hat lang gedauert, gestern abend hörte ich im radio das die russen ganz offen mit ihrem kram in ukraine reinfuhren
Kommentar ansehen
24.08.2014 05:21 Uhr von Sinaara
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
sperrt doch endlich diese Seite, nicht auszuhalten.....

Zuerst heißt es der Hilfskonvoi hat die Grenzkontrolle passiert und wurde von Roten Kreuz übernommen, dann wieder Invasion durch die Fahrzeuge.....

Jetzt kommt die Artillerie, morgen Atomwaffen....
Also bitte billiger gehts echt nicht mehr, dumme Propaganda
Kommentar ansehen
24.08.2014 22:17 Uhr von Peter Hoven
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Stray_Cat

"Leider muss man einräumen, dass die meisten Kriege momentan Kriege um Energie-Ressourcen sind."

Deine Behauptungen sind halbwertig, bitte schau mal hier nach.

http://de.wikipedia.org/...

Es zeigt sich immer wieder wie schlecht Du doch informiert bist.
Kommentar ansehen
25.08.2014 11:53 Uhr von Peter Hoven
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ Zeus35

"Was die nicht alles sehen in letzter Zeit, aber niemals Beweise in der Hand."

Ist die schon aufgefallen, wer die Quelle der News ist?

Und was hat der Rest deines Kommentars mit der News zu tun?
Kommentar ansehen
25.08.2014 12:02 Uhr von Perisecor
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Zeus35

Nur weil du Lügen wiederholst, werden sie nicht plötzlich wahr.


"Keine Satellitenfotos, zu doof oder eher zu feige die Daten der Flugschreiber zu veröffentlichen."

Die USA haben bereits Satellitenbilder von Digital Globe veröffentlicht. Des Weiteren werden die Daten der Flugschreiber, wie vor den Ermittlungen angekündigt, mit deren Abschluss veröffentlicht.



"Wäre ja auch blöd wenn die Weltöffentlichkeit erführe dass Kiew Touristen vom Himmel holt um Russland zu diskreditieren."

Was für Daten auf den Flugschreibern könnten denn, rein theoretisch, auf die Urheberschaft hindeuten?




"Mollath wurde für einen Furz in die Psychiatrie gesteckt, da gehört Rasmussen aber ganz sicher hin."

Glück für dich, dass weder Lügen noch Ignoranz unter Strafe stehen.
Kommentar ansehen
26.08.2014 14:37 Uhr von Perisecor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Zeus35

"Wer hier endlos Lügen verbreitet wissen wir doch alle."

Ja, nämlich du.



"Ramschfotos die auch noch schlecht manipuliert wurden."

Wo sind die Bilder denn manipuliert?
http://www.washingtonpost.com/...



"Kursänderungen, Gesprächsaufzeichnungen, etc. lassen auf eine ganze Menge schließen."

Nö. Der Kurs lässt sich ja dank flightradar etc. für alle Nachvollziehen (er war ganz normal) und was erhoffst du dir von Gesprächsaufzeichnunge? "Guck mal, da kommt eine Rakete!" "Oh nein, da steht drauf ´nicht von den Separatisten´, verdammt!"?



"Das dürfte wohl die längste Flugschreiberanalyse aller Zeiten sein, bei Geräten die nicht beschädigt wurden."

Du scheinst es nicht zu verstehen, obwohl ich es mehrfach erwähnt habe: Es wird ein Endbericht vorgelegt, der unter anderem die Flugschreiber analysiert.




"Glück für dich dass es keinen Klarnamenzwang gibt."

Weil? Du Schisser wolltest dich doch sowieso mal mit mir in Stuttgart treffen und bist nicht aufgetaucht.

Glaubst du echt, ich habe vor einem wie dir Angst? Selbst der dümmste Bodybuilder blickt doch die Dinge, die du hier auch nach mehrfachen Erklärungen nicht checkst.
Kommentar ansehen
26.08.2014 14:46 Uhr von Perisecor
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Zu deinem tollen Aufsatz:


"Die offenkundige Möglichkeit, dass auch die ukrainische Regierung als Täter in Betracht kommt, berücksichtigten weder die NATO- Analysten noch der smarte Rechtsgelehrte im Weißen Haus."

Natürlich haben NATO-Analysten das berücksichtigt, die Leute sind ja - im Gegensatz zu dir - nicht völlig themenfremd und hilflos.

Der Raketenabschuss muss aus dem Rebellengebiet gekommen sein, denn die Reichweite der BUK ist begrenzt und der Ort des Treffers bekannt.
Eine ukrainische BUK, ein Fahrzeug, welches nur spärlich gepanzert ist und nicht mal ein MG zur Selbstverteidigung hat, hätte also ein ganzes Stück in absolut feindliches Gebiet fahren müssen, um dann auf maximale Reichweite einen Treffer zu landen.

Da die Maschine von vorne schräg unten getroffen wurde, hätte die BUK sich aber auch noch aus dem Osten nähern müssen.

Eine S-300-Rakete kann quasi ausgeschlossen werden, weil diese auf russischen Luftüberwachungsradaren auftauchen dürften.



Der Rest des Artikels erwähnt dann noch die üblichen Verschwörungstheorien, welche in der Realität schlicht nicht möglich sind. Die Su-25 hat schlicht nicht die Leistung um das, was man ihr andichtet, zu vollbringen - mal abgesehen davon, dass die Radaraufzeichnungen Russlands auf der Präsentation doch sehr dubios waren, zeigen sie doch weder, wo die angebliche Su-25 her kam, noch wohin sie verschwand.


Im Gegensatz zu Peter Vonnahme habe ich als Experte auf diesem Gebiet gearbeitet. Aber eine tatsächliche Fachmeinung interessiert ja weder dich, noch Peter Haisenko, noch irgendeinen anderen Laien der irgendwelchen Unsinn verbreitet.

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?