23.08.14 11:19 Uhr
 877
 

Fußball/Kreisliga Celle: Neutrale Schiedsrichter boykottieren Spiele

Die zunehmende Gewalt in den unterklassigen Ligen hat nun im Kreis Celle zu einer ungewöhnlichen Situation geführt.

Die neutralen Schiedsrichter boykottieren die nächsten beide Spieltage der Kreisliga bis hinunter zur 4. Kreisklasse. Die Spiele müssen aber durchgeführt werden, teilte der Fußball Kreis Celle mit. Somit müssen die Vereine selber Schiedsrichter stellen.

"Unabhängig von den tätlichen Angriffen auf die Schiedsrichter ist es auch sonst nicht mehr tragbar, dass zum Beispiel am 1. September fünf Sportgerichtsverfahren durchgeführt werden, und das schon nach dem dritten Spieltag", erklärte der Spielausschuss-Vorsitzende Achim Prüße.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Angriff, Schiedsrichter, Boykott, Celle, Kreisliga, Achim Prüße
Quelle: noz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Messi, Ronaldo oder Griezmann stehen zur Wahl zum Weltfußballer des Jahres
Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.08.2014 11:37 Uhr von TinFoilHead
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Spiegel der Gesellschaft....
Kommentar ansehen
23.08.2014 11:42 Uhr von Shifter
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
und die nicht neutralen pfeiffen weiter?
was hat "neutrale" überhaupt hier zu suchen?
Kommentar ansehen
23.08.2014 11:49 Uhr von Shalanor
 
+5 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.08.2014 11:50 Uhr von daiden
 
+22 | -3
 
ANZEIGEN
Hab ich selbst erlebt. Jedesmal wenn ein Verein mit Namen wie türkiyemspor oder türkischer e.V. gespielt hat. Natürlich purer Zufall
Kommentar ansehen
23.08.2014 13:08 Uhr von Suffkopp
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, nicht nur derartige Vereine. Gibt auch andere die meinen ein Schiedsrichter sei nur dazu da in ihrem Sinne zu pfeifen.

Aber es sind leider nicht immer die Spieler. Oft wird auch von außen angestachelt.

Morgen wird wieder ein lustiges Spiel. Einer der Gegner ist bekannt dafür das er gerne mal "über die Stränge schlägt". Also wird wohl die Devise lauten: sobald der in der Nähe ist theatralisch und schreiend hinfallen. Klappt immer. Oder auf den allseits bekannten Spruch "ich ficke Deine Mudda" einfach leise zu antworten "Meine Mudda hat Geschmack. Deine auch?" Dauert nicht lange und der sieht rot - im wahrsten Sinne des Wortes.
Kommentar ansehen
23.08.2014 13:57 Uhr von daiden
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Suffkopp

Natürlich gibt es da auch andere Idioten. Aber das Aggressions- und Gewaltpotenzial ist bei Spielen gegen eben solche Mannschaften um ein vielfaches höher. Ich habe nicht ein einziges solcher Spiele erlebt, bei denen es zu keiner Ausschreitung gekommen war, nicht eines! Wir (und andere Kreisligavereine hatten fast jedesmal ein Schiri Problem, weil keiner gegen die pfeifen wollte
Kommentar ansehen
23.08.2014 14:47 Uhr von HerbertMittermayer
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Celle ist eine Hochburg von Kurden und Türken. Bei den Fussballspielen finden regelmässig Messerstechereien und Morddrohungen statt.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?