22.08.14 19:32 Uhr
 280
 

Forscher erzielen Erfolg - Kohlenstoff-Nanoröhren wachsen

Forschern ist ein Durchbruch gelungen, da sie es geschafft haben einwandige Kohlenstoff-Nanoröhren wachsen zu lassen, die unter anderem stabiler als Stahl sind.

Damit ist es erstmals möglich, diese Röhrchen wachsen zu lassen, was bislang für nicht machbar gehalten wurde.

Das hat zur Folge, dass neue Anwendungsgebiete im Mikroelektronik-Bereich möglich werden unter anderem auch in Bezug auf Licht-Detektoren oder im Photovoltaik-Bereich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ZZank
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Forscher, Erfolg, Kohlenstoff
Quelle: analytik-news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asienspiele 2022: Videospielen als offizielle Sportart anerkannt
USA: Cyberkriminalität - 27 Jahre Haft für russischen Hacker
Neues "Star Wars"-Spiel hat weibliche Protagonistin, was viele Sexisten ärgert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.08.2014 08:54 Uhr von Jlaebbischer
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ob es so gut ist, die Dinger wachsen zu lassen??? ;)
Kommentar ansehen
11.12.2015 12:15 Uhr von JetLag
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das erinnert mich an einen Film aus den 80ern, "Aufzug des Grauens", wo sich die neuartige organische Aufzugsteuerung nach einem Blitzschlag selbstständig machte und wuchs und sich immer neue Attentate auf sie Benutzer ausdachte.....

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erlangen: Streit in einer Diskothek - Frau beißt Mann Stück der Nase ab
Mallorca: Angriff auf NDR-Moderator - Marinesoldat an der Attacke beteiligt
Frankreich Präsidentenwahl: Hochrechnung - Macron und Le Pen liegen vorn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?