22.08.14 19:29 Uhr
 555
 

Fußball/UEFA: Pokalergebnisse der Krim-Klubs werden nicht gewertet

Am Wochenende haben die Vereine der von Russland annektierten Krim am russischen Pokalwettbewerb teilgenommen.

Die Ergebnisse der Vereine Tawrija Simferopol, FC Sewastopol und Schemtschuschina Jalta werden nicht bewertet. Die UEFA erklärte, dass die schwierige politische Lage die Wertung der Spiele verhindert. Es muss erst eine zufriedenstellende Lösung her.

In der vergangenen Woche gab es eine Neugründung der drei Klubs, damit sie als russische Vereine gelten. Laut der Statuten der UEFA sei dies nicht erlaubt.


WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, UEFA, Krim
Quelle: sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: DFB macht Vatutinki zu WM-Quartier der Nationalmannschaft
Verblödung im Fußball? Sami Khedira kontert Nils Petersens Aussagen
Fußballstar musste bei Go-Kart entscheiden, ob er Alonso oder Kuyt umfährt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.08.2014 19:29 Uhr von kleefisch
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Die sollten die Spiele der Russen auch nicht werten oder diese nach Asien verlegen. Schließlich haben die doch schuld.
Kommentar ansehen
22.08.2014 20:14 Uhr von hasennase
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
sehr gut ! und jetzt als nächstes die wm wegnehmen.
Kommentar ansehen
22.08.2014 22:07 Uhr von Lord_Prentice
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Kindergarten -.-
Kommentar ansehen
23.08.2014 01:50 Uhr von Destkal
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Politik hat im sport nachwievor nix verloren.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?