22.08.14 17:25 Uhr
 421
 

Die russische Wirtschaft schrumpft stärker

Das Wirtschaftsministerium in Moskau berichtet, dass sich im Juli das Bruttoinlandsprodukt im Vergleich zum Vorjahresmonat um 0,2 Prozent verringert hat. Das Minus ist somit doppelt so groß wie im Vormonat.

Weil die russische Führung sich nicht an die vereinbarte Zusage gehalten hat, für Entspannung in der Ukraine-Krise zu sorgen, wurden Sanktionen gegen Russland verhängt. Die russische Führung verhängte daraufhin seinerseits Sanktionen, die aber inzwischen zum Teil wieder zurückgenommen wurden.

Der Rubel hat in Folge der Krise massiv an Wert verloren und die Kapitalflucht hat zugenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Peter Hoven
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft, Russland, Krise
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland/Tschehien - Deutsche kaufen Säuglinge für Sex!
21st Century Fox will den TV-Bezahlsender Sky für 21,8 Milliarden Euro übernehmen
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.08.2014 17:32 Uhr von Peter Hoven
 
+6 | -12
 
ANZEIGEN
@ schattentaucher

Köder ausgeworfen und schon hängt ein Troll dran. Mal sehen wieviel ich heute fangen kann.
Kommentar ansehen
22.08.2014 17:40 Uhr von Peter Hoven
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
@ schraegervogel

Und der nächste mit vorprogrammierten Kommentaren.

[ nachträglich editiert von Peter Hoven ]
Kommentar ansehen
22.08.2014 17:45 Uhr von Knutscher
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Klasse Leute.

Der Endsieg ist nah........... ;D
Kommentar ansehen
22.08.2014 17:50 Uhr von Peter Hoven
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@ schraegervogel

"Umgekehrt bekommen nun aber auch Unternehmen aus Europa und den USA die Auswirkungen der Ukraine-Krise deutlicher zu spüren"

Die Realität sieht aber anders aus:

http://www.shortnews.de/...
http://www.handelsblatt.com/...
Kommentar ansehen
22.08.2014 17:58 Uhr von Peter Hoven
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
@ schraegervogel

"Weil die russische Führung sich nicht an die vereinbarte Zusage gehalten hat,?
Wann gab es Absprachen oder Vereinbarungen,es wurde gefordert und gleich darauf sanktioniert"

Entschuldige, dieser Teil deines Kommentars ist vorprogrammiert bzw. propagandistisch.
Kommentar ansehen
22.08.2014 18:41 Uhr von magnificus
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Die russische Führung hat NICHTS getan, folglich zur Entspannung beigetragen. Im Gegensatz zu anderen.
Was hätte Russland tun können, um den Sanktionen zu entgehen? Richtig. Nichts. Die waren schon fest im Plan, nur über das WAS wurde noch gestritten.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kindersex ade?: Manche Nazis würden gerne auch mal Sex mit einer echten Frau haben
Abartig: Deutschland/Tschehien - Deutsche kaufen Säuglinge für Sex!
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?