22.08.14 11:37 Uhr
 176
 

HP will Billig-Notebook auf den Markt bringen

Auf der Seite Mobilegeeks sind Vorabinformationen zum ersten als Chromebook-Alternative gedachten Billig-Notebook mit Windows-Betriebssystem durchgesickert. Demnach soll das für 200 Dollar erhältliche 14-Zoll-Notebook von Hewlett-Packard kommen und HP Stream heißen.

HP hatte sich eigentlich erst vergangenen Herbst von Intel und Microsoft distanziert, entsprechend überraschend sind nun diese Neuigkeiten.

Dem Blog liegen technische Daten aus einem Reparaturhandbuch von HP vor. Daraus geht hervor, dass HP auf ein System-on-a-Chip von AMD mit vier Kernen (A4 Micro-6400T) und 1,0 GHz Takt setzt, sowie einer integrierten Radeon-R3-Grafikkarte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XFlorian
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Markt, Notebook, HP
Quelle: zdnet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler fordert verpflichtendes Lesen von Texten, die man teilen möchte