22.08.14 10:50 Uhr
 277
 

Gustl Mollath legt Revision gegen seinen Freispruch "zweiter Klasse" ein

Zwar wurde der ehemalige Psychiatrieinsasse Gustl Mollath vom Landgericht Regensburg freigesprochen, die Richter sahen es jedoch dennoch als wahrscheinlich an, dass er seine Ex-Frau misshandelte (ShortNews berichtete).

Dies will Mollath nicht auf sich sitzen lassen und legt nun gegen diesen Freispruch "zweiter Klasse" eine Revision ein.

Nun muss vom Bundesgerichtshof geprüft werden, ob es rechtlich überhaupt möglich ist, gegen einen Freispruch Revision einzulegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Freispruch, Revision, Gustl Mollath, Mollath
Quelle: sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gustl Mollath zeigt Klinik an: Bruder verstarb nach angeblicher Misshandlung
Bruder von Gustl Mollath starb unter mysteriösen Umständen in der Psychiatrie
Fall Gustl Mollath: Psychiatrieskandal wird verfilmt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.08.2014 11:22 Uhr von Shifter
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
nachdem sich alles was von mollath behauptet wurde als wahr erwiesen hat ist der freispruch und das verhalten von gericht und staatsanwaltschaft aber auch eine echte frechheit.
von eisicht keine spur, im gegenteil man versucht weiterhin alles was falsch gelaufen ist zu decken und unter den teppich zu kehren

[ nachträglich editiert von Shifter ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gustl Mollath zeigt Klinik an: Bruder verstarb nach angeblicher Misshandlung
Bruder von Gustl Mollath starb unter mysteriösen Umständen in der Psychiatrie
Fall Gustl Mollath: Psychiatrieskandal wird verfilmt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?