22.08.14 09:36 Uhr
 573
 

Upgant-Schott: Sechsjährige schwer verletzt aufgefunden

In Upgant-Schott (Niedersachsen) ist ein sechs Jahre altes Mädchen Opfer eines schlimmen Verbrechens geworden.

Drei Kinder, welche auf einem Schulgelände spielten, entdeckten das blutverschmierte, schwer verletzte Mädchen und holten Hilfe.

Nach Angaben der Polizei wurde gegen das Mädchen enorme Gewalt ausgeübt. Der Auffindeort könnte auch der Tatort sein. Die Ermittlungen laufen.


WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mädchen, Verletzung, Fund, Verbrechen
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Regierungstruppen sollen wieder Giftgas eingesetzt haben
Mittelfranken: Leichenfund - Sohn als Doppelmörder unter Verdacht
Sachsen: Rechte mit Waffen und "Halsabschneide-Gesten" bei linker Demo auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.08.2014 09:46 Uhr von lesersh
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich werden/wird die/der Täter schnell geschnappt.
Kommentar ansehen
22.08.2014 21:28 Uhr von sullyjake78
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wer lässt eine 6 Jährige ohne Aufsicht alleine raus? Das durfte mein Junge erst ab 8 Jahren und meine Mädels dürfen auh nicht eher alleine raus, unverantwortlich von den Eltern, und eine Riesenschweinerei vom Täter, was für ein Vollidiot packt kleine Kinder an ? hoffe es hat kein Missbrauch stattgefunden. Schlimm sowas das arme Kind.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niki Lauda erhält Zuschlag für insolvente Airline Niki
Massenschlägerei nach Kinderstreit in Aachen
Syrien: Regierungstruppen sollen wieder Giftgas eingesetzt haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?