22.08.14 09:23 Uhr
 176
 

Sachsen: Wahltrend - AfD könnte in Landtag einziehen

Nach einer derzeitigen Umfrage besteht die Möglichkeit, dass die AfD in den Landtag in Sachsen einziehen könnte.

Demnach würde die AfD auf einen Prozentwert von fast sieben Prozent kommen und damit direkt in den Landtag einziehen.

Jedoch zeigt die Umfrage auch, dass die NPD derzeit an Boden verliert und mit fast fünf Prozent eventuell einen Einzug verpassen könnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BeforetheRun
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Sachsen, AfD, Landtag, Wahltrend
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD fordert, einer NS-Gedenkstätte Fördergelder zu streichen
Kritik für Ex-Innenminister: Hans-Peter Friedrich twittert #GermanyFirst
Britische Regierung verschwieg wohl bewusst Scheitern von Atomraktentest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.08.2014 09:39 Uhr von lesersh
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Bin mal gespannt wie sie sich so machen auf Landesebene
Kommentar ansehen
22.08.2014 10:09 Uhr von turmfalke
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Die Sachsen wieder,naja wer die CDU wählt ist kein Dreck besser, wer die wählt,wählt den Krieg!
Ausserdem ist die AFD ein Überbleibsel von der Kohlregierung also alles EX-CDU-Ler. Da sieht man wie die CDU unter das Merkel sich negativ verändert hat. Solche Eiereien wie mit der hätte es mit Kohl nie gegeben!
Kommentar ansehen
22.08.2014 12:16 Uhr von Karma-Karma
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Die könnten die Plakate von der Europawahl recyceln :-P Passt ja ganz gut: http://www.paramantus.net/...
Kommentar ansehen
22.08.2014 13:04 Uhr von Fabrizio
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Ein nicht unerheblicher Teil der Sachsen wählt NPD und AfD, das lässt tief blicken.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rod Stewart lost offensichtlich total betrunken Fußballpokalrunden aus
AfD fordert, einer NS-Gedenkstätte Fördergelder zu streichen
Kritik für Ex-Innenminister: Hans-Peter Friedrich twittert #GermanyFirst


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?