22.08.14 08:41 Uhr
 339
 

Ukraine fordert Militärhilfe analog zum Irak

Der Außenminister der Ukraine forderte im Ostukraine-Konflikt mehr Unterstützung durch den Westen. Er fände es logisch, der Ukraine technische und militärische Unterstützung zu gewähren, so wie das aktuell im Iran getan wird. Er meinte, dieser Kampf gehöre zu den ureigenen Interessen der EU.

Eine bereits erbetene Waffenhilfe hatte der Westen abgelehnt. Konkrete Fortschritte beim Versuch, den Konflikt in der Ukraine zu lösen, waren auch bei einem Außenministertreffen am letzten Samstag nicht erzielt worden.

Nach wie vor wird Russland vorgeworfen, prorussische Separatisten im Osten des Landes zu unterstützen. Von Kiew werden diese Rebellen als Terroristen bezeichnet. Diese hatten weitere drei Militärmaschinen abgeschossen, möglicherweise auch zwei Militärhubschrauber vom Typ Mi-24.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Stray_Cat
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Irak, Hilfe, Militär, Ukraine
Quelle: zeit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump wirft Sohn von Sicherheitsberater wegen Fake-News aus Team
Barack Obama warnt Donald Trump in seiner letzten Rede vor Invasionen
Thailand: Regierung leitet Ermittlungen gegen BBC wegen Majestätsbeleidigung ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.08.2014 09:04 Uhr von Wolfram_Pertiller
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
Bald wird der Westen das Projekt "Poroschenko" abschreiben müssen. Der Misserfolg im Osten macht ihn untragbar und sinnlos.
Spätestens im Winter, wenn es neue Proteste gibt, ist er weg vom Fenster.
Man wird jetzt hoffentlich auch in solch einer heißen Phase offiziell keine Waffen liefern. Denn wenn das ukrainische MIlitär scheitert (und danach sieht es momentan aus), dann trägt der Westen auch noch eine direkte Schuld am Genozid im Osten der Ukraine!

[ nachträglich editiert von Wolfram_Pertiller ]
Kommentar ansehen
22.08.2014 09:48 Uhr von Peter Hoven
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@ Stray_Cat

Ein fleißiger Troll findet immer eine News die propagieren kann.
Kommentar ansehen
22.08.2014 09:49 Uhr von wrazer
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
"Ukraine fordert Militärhilfe analog zum Irak"
"so wie das aktuell im Iran getan wird."

???

Iran / Irak, Terroristen/Rebellen/Unterdrückte/Demonstranten

Ist doch alles das gleiche oder was........?
Kommentar ansehen
22.08.2014 13:02 Uhr von LucasXXL
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Klar damit der Krieg noch länger dauert.
Kommentar ansehen
22.08.2014 17:19 Uhr von HeltEnig
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Nix da. Eher wären Sanktionen gegen Kiev langsam mal angesagt.
Kommentar ansehen
22.08.2014 17:29 Uhr von Nebelfrost
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Peter Hoven

Mit Verlaub, ich bitte Sie darum: Halten Sie ihr schändliches Mundwerk!
Kommentar ansehen
22.08.2014 17:29 Uhr von Nebelfrost
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Peter Hoven

Mit Verlaub, ich bitte Sie darum: Halten Sie ihr schändliches Mundwerk!
Kommentar ansehen
22.08.2014 20:51 Uhr von Stray_Cat
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das Militär in der Ukraine ist überwiegend NICHT das ukrainische Militär. Letzteres ist zum großen Teil schon früh - inclusive Equipment - zu den Kiev-Gegnern übergelaufen.

Das die Interessen von Poroshenko & Co. vertretende Militär ist der Rechte Sektor (welcher vor wenigen Tagen die Regierung erfolgreich erpresste) und vor allem die Privat-Armeen der Oligarchen. Mindestens beratende Unterstützung gibt´s auch vom CIA.

Vor dem Hintergrund, dass die normale Bevölkerung der Ukraine fest daran glaubte, mit dem Maidan die Oligarchen und die Korruption loswerden zu können, ist ihre jetzige Situation ein grausamer Hohn.
.
Die Oligarchen sind stärker denn je und die Korruption so fest verdrahtet, dass gestern sogar der ukrainische Wirtschaftsminister das Handtuch warf.

Wofür ich heute dankbar bin: Dafür, dass die Menschen im Osten endlich was zu essen bekommen. Und ich wünsche mir, dass nun auch die westlichen Nationen endlich Hilfskonvois schicken.

Wenn ich mit meinen Recherchen auch nur das kleinste bisschen zu Aufklärung gegen die Lügen der Kriegstreiber und damit zum Frieden beitragen kann, lasse ich mich gerne als Troll bezeichnen.
Kommentar ansehen
22.08.2014 23:33 Uhr von Peter Hoven
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Nebelfrost

Ein Umgangston, ganz wie Ihr Vorbild (Visittenkartenbild).

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tennis: Boris Becker wird nach Trainer-Aus bei Novak Djokovic Eurosport-Experte
USA: Donald Trump wirft Sohn von Sicherheitsberater wegen Fake-News aus Team
Südkorea: Rekordstrafe von 30 Millionen Euro gegen VW wegen Irreführung verhängt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?