21.08.14 19:42 Uhr
 399
 

Klassiker der 1920er Jahre erlebt Auferstehung: Loryc wird als E-Auto produziert

Der Erfinder Charly Bosch will einen Klassiker der 1920er Jahre wieder auferstehen lassen. Nach seinen Angaben soll die mallorquinische Automarke Loryc neu produziert werden, allerdings als Elektrofahrzeug.

So sollen bereits ab 2015 zwei Modelle angeboten werden, der zweisitzige Speedster und ein zweisitziger Pick-up mit einer Ladefläche aus Echtholz. Beide Fahrzeuge sollen über einen 20 PS Elektromotor verfügen und eine Spitzengeschwindigkeit von 80 km/h erreichen.

Auch wenn die Fahrzeuge optisch dem Original gleichen sollen, wird doch moderne Technik verbaut werden, wie Scheibenbremsen, Einzelradaufhängungen, ABS, LED-Scheinwerfer und Servolenkung. Der Preis wurde mit gut 45.000 Euro beziffert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Elektroauto, Klassiker, Auferstehung
Quelle: auto-presse.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Umwelthilfe arbeitet an absolutem Verbot aller Diesel-Fahrzeuge
EU will die Europamaut
SUV jetzt nur noch für "Bauern und Jäger"?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.08.2014 21:36 Uhr von LuCiD
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
wird bestimmt ein kassenschlager...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestag beschließt Gesetz für mehr Lohngerechtigkeit
Hessen: Geld für gute Noten - 44-Jähriger soll Abiturzeugnisse gefälscht haben
Freiburg: Schon wieder ein Treppentreter - 18-Jähriger attackiert zwei Männer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?