21.08.14 14:19 Uhr
 3.238
 

"Tod den Juden": Simon-Wiesenthal-Zentrum will Umbenennung von französischem Dorf

Aktuell sorgt das kleine französische Dorf "La mort aux Juifs" für Schlagzeilen, was auf deutsch "Tod den Juden" bedeutet. Durch Zufall ist das Simon-Wiesenthal-Zentrum auf den Namen aufmerksam geworden und fordert nun die Umbenennung des Ortes, der eine Autostunde südlich von Paris entfernt liegt.

La mort aux Juifs besteht gerade mal aus zwei Bauernhöfen und zwei Wohnhäusern und ist ein Ortsteil des Dorfes Courtemaux. Die stellvertretende Bürgermeisterin von Courtemaux, Marie-Elisabeth Secretand, hält die Forderung für lächerlich und spricht sich dagegen aus.

Der Name bestehe bereits seit dem Mittelalter und niemand im Ort hätte etwas gegen Juden. Das Simon-Wiesenthal-Zentrum hingegen findet es "extrem schockierend", dass der Ortsname 70 Jahre nach dem Nationalsozialismus noch immer bestehe. Demnächst soll über die Namensänderung abgestimmt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Tod, Dorf, Zentrum, Juden, Umbenennung
Quelle: faz.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wilde: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind
Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Donald Trumps Kabinett besteht nur aus Milliardären und Millionären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

61 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.08.2014 14:19 Uhr von blonx
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Ein ähnliches Beispiel gab es vor kurzem in Spanien. Dort wurde das Dorf "Castrillo Matajudios" (Castrillo tötet die Juden) in "Mota de Judios" (Hügel der Juden) umbenannt.
Das Bild in der News zeigt das spanische Dorf.
Kommentar ansehen
21.08.2014 15:15 Uhr von patrick1987
 
+5 | -43
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.08.2014 15:20 Uhr von Rechtschreiber
 
+29 | -8
 
ANZEIGEN
Komischerweise... seit Jahrhunderten wollen wirklich fast alle den Juden an den Kragen. Ich finde es zwar dämlich, eine Volksgruppe zu verurteilen, aber irgendwie scheint es doch einen Grund zu geben, den ich bisher nicht verstehe.
Kommentar ansehen
21.08.2014 15:32 Uhr von Lornsen
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Sie haben Jesus getötet.
Kommentar ansehen
21.08.2014 15:37 Uhr von patrick1987
 
+6 | -14
 
ANZEIGEN
Ach, sind Juden die einzigen Menschen, die aufgrund ihrer Identität diskriminiert werden?

Schon immer wurden andersartige Gruppen ausgegrenzt und benachteiligt. Ob es, weil sie nicht weiss waren, nicht christlich, jüdisch, nicht heterosexuell, weder Mann noch Frau waren, etc.
Kommentar ansehen
21.08.2014 15:38 Uhr von Jens002
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
Was ist das für ein Name, aber warum benennen wir eigentlich nicht die Juden um.
Kommentar ansehen
21.08.2014 15:44 Uhr von DonFanucci
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Sollte das "Simon-Wiesenthal-Zentrum" sich nicht lieber mal um wirkliche Probleme kümmern, oder gibt es die aktuell nicht???
Kommentar ansehen
21.08.2014 15:47 Uhr von Patreo
 
+5 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.08.2014 15:54 Uhr von Stray_Cat
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
@ IM45iHew

Das ist wirklich schockierend.

Allerdings finden sich im Koran auch einige unschöne Stellen. Im alten Testament auch.

Trotzdem müsste man mal Simon Wiesenthalt befragen, welche Bedeutung Deine Zitate heute im Leben eines strenggläubigen Juden haben.

Die Juden früherer Zeiten haben sich das ja nicht selbst ausgedacht, aber wenn sie diesen Vorschlägen (Anweisungen?) gefolgt sind, mussten sie ja zwangsläufig anecken.

Ziemlich übles Dilemma.

Wäre gut, das könnte mal mit verbindlicher Gültigkeit geklärt werden, als ein Schritt der Aussöhnung und des gegenseitigen Respekts.
Kommentar ansehen
21.08.2014 16:07 Uhr von VT87
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Es hat nichts mit den Juden direkt zu tun, dass diese diskriminiert werden.

Der Mensch sucht sich eine Minderheit aus und stellt sich selbst über diese, um sich besser zu fühlen.
Welche Minderheit diskriminiert wird, ist in dem Zusammenhang völlig gleichgültig...
Kommentar ansehen
21.08.2014 17:07 Uhr von IM45iHew
 
+16 | -7
 
ANZEIGEN
Da ist sie die Keule :D Hab ja schon drauf gewartet. Kurze Frage: Warum ist die Quelle relevant solange es sich um die Wahrheit handelt? Und warum müssen alle Informationen einer Quelle gleichgestellt sein? Bzw. warum muss ich mich für irgendwelche Webseitenbetreiber rechtfertigen obwohl ich nur Wahrheiten zitiere?

Gib mal "Talmud Zitate" bei Google ein. Aus dem dritten Ergebnis sind meine Zitate.

"..aber du bist ja überhaupt kein Nazi. Sodern nur ein Judenhasser. Aber das bestimmt auch nicht. Du bist bestimmt nur "Wahrheitssucher". Für mich trotzdem ein Vollidiot, der Dreck von Naziseiten verbreitet."




Edit:
Ich hab im Übrigen auch die New York Times, Faz und diverse israelische Medien zitiert. Bin ich jetzt ein Jüdischer Linken Ami? Es wird kompliziert.

[ nachträglich editiert von IM45iHew ]
Kommentar ansehen
21.08.2014 17:12 Uhr von das_leben_ist_schoen
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
@IM45iHew
"Vielleicht sollten die Juden sich mal fragen warum es so viele Menschen in der Vergangenheit gab die sie verfolgt haben."

Hast du eine Idee wieso?

"Und vielleicht, aber nur vielleicht, lernen sie daraus und es werden nie wieder Juden wegen ihres Glaubens verfolgt."

Ja komm hilf ihnen, gib ihnen Tipps. Ich bin echt gespannt.
Kommentar ansehen
21.08.2014 17:15 Uhr von IM45iHew
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@ das_leben_ist_schoen:

"Hast du eine Idee wieso?"#

Hast du auch meine anderen Kommentare gelesen?


"Ja komm hilf ihnen, gib ihnen Tipps. Ich bin echt gespannt."

Du kannst mir ja ein Termin beim Netanjahu machen...
Kommentar ansehen
21.08.2014 17:16 Uhr von Karlchenfan
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Auch hier ein sehr deutlicher Beweis,warum ich die niedergeschriebenen Worte aller Glaubensbekenntnisse ablehne und als nicht bindend betrachte,egal welche Lügentruppe dieses jeweilige Buch verfaßt hat.
Diese Schriften sind alle von Menschen erstellt worden und spiegeln die damalige Einstellung zu Andersgläubigen wider.
Juden waren in der Geschichte vielfach Zielscheibe und nur seltenst millitärisch in der Lage,sich zu behaupten,also haben sie andere Wege des Überlebens gesucht und gefunden,Alttestamentler haben genauso einen Verhaltenscodex erstellt,mit dem sie ihre Umgebung und generell unfreundliche Nachbarschaft überstehen konnten,wie die Ägypter, Hindus, Buddihstenten, Neutestamentler, Griechen, Römer,Hunnen,Goten,wer auch immer in den jeweiligen Landstrichen gelebt hat,man hatte einen Persilschein des persönlichen höheren Wesens,das einem erlaubte,sich gegen unliebsame Nachbarschaft zu behaupten,ob nun mit der Kraft der Keule,Pike,Schwert oder Roßtäuscherei.Eine jede Glaubensrichtung war nur auf eines angelegt,sich einen rechtlichen Boden zu schaffen,mit dessen Hilfe sich die eigenen Handlungen rechtfertigen ließen.Dies wurde bis in die Neuzeit derart gründlich betrieben,das sämtliche Glaubensrichtungen und entsprechende Kodexe festgefahren waren und verkrusteten,somit auch keine Änderungen und Anpassungen an die moderneren Zeiten möglich,geschweige denn gewollt waren.Zumal an den Spitzen der Glaubenshäuser jeweils auch nur Menschen waren,die dafür gesorgt haben,das ihre persönlichen Machtstrukturen soweit gefestigt waren,das sie ungestraft ihre Schäfchen ins Trockene bringen konnten.
Was haben sich die Päpste bis in die Neuzeit hinein gestopft,sämtliche Hohepriester haben gelebt wie Gott in Frankreich,während das Volk gedarbt hat,ist alles nachprüfbar,soweit die Abteilungen der Himmelsgeiger nicht alles dicht machen und vergraben.
Bestes Beispiel,die katholische Kirche,die haben sich im Laufe der Jahrhunderte so vollgesaugt,das die eine eigene Bank in Vatikanstadt betreiben können,da brauchste schon den einen oder anderen €uro für.
Das Geldleihgeschäft ist seit jeher größtenteils in jüdischer Hand gewesen,auch ein Grund,warum die so unbeliebt waren,jeder Adelige in Europa stand bei denen in der Kreide,seinerzeit war man dann bestrebt,auf recht eigenwillige Art,seine Schulden aus der Welt zu schaffen,in dem man eben den Gläubiger entsorgte und sich einen neuen Geldgeber herannahm.Sowas ist natürlich nicht beliebig wiederholbar,irgendwann hatte auch die Geldverleiher den Dreh raus,zu überleben und trotzdem erfolgreich zu sein.
Wer sich heute noch auf eine Jahrtausend alte Schrift beruft,die völlig unangepaßt auf die Jetztzeit gepresst wird,der merkt die Einschläge auch oberhalb der 5 Kilo Klasse nicht mehr.Wir fliegen ins All,stehen vor unerhörten technischen Anforderungen,könnten bei Bündelung aller Kräfte vielleicht den Sprung weiter hinaus schaffen,neue Welten erschließen und im Hinterhof knallen sich die Schwachköpfe gegenseitig die Birnen weg,wegen Resentiments aus Schriften gleich nach der Steinzeit,unfaßbar.
Kommentar ansehen
21.08.2014 17:22 Uhr von das_leben_ist_schoen
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@IM45iHew


"Warum ist die Quelle relevant solange es sich um die Wahrheit handelt? "

http://www.h-ref.de/...
Kommentar ansehen
21.08.2014 17:23 Uhr von das_leben_ist_schoen
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
@IM45iHew


"Hast du auch meine anderen Kommentare gelesen?"


und was soll diese Müll bitte aussagen?
Kommentar ansehen
21.08.2014 17:36 Uhr von IM45iHew
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
@ Olli_Koenigs: z.B. Im FAZ Archiv gibts den Artikel für 2,50€ kannst du dir ja kaufen.

Ansonsten hab ich eigentlich keine Lust mit dir zu diskutieren weil du mich andauernd beleidigst.

@ das_leben_ist_schoen: Dein Link ist also seriöser als meiner? Das halte ich für fragwürdig

"und was soll diese Müll bitte aussagen"

Vielleicht hilft es die Texte in den Google Übersetzer einzugeben damit du es verstehst. Ich frage mich warum du meine Kommentare als Müll. Hast du schon mal was von Umgangsformen gehört?


Edit:

Ich komme nochmal darauf zurück das ich gerne Bibel/Koranzitate hätte die ähnlich Hasserfüllt sind wie meine... Und gutmütige Bibel/Koran/Talmud Zitate.

@Olli: Das wäre doch mal ne Möglichkeit für dich mir etwas entgegenzubringen das weder Beleidigung noch Keulenschwingeraussagen sind.



[ nachträglich editiert von IM45iHew ]
Kommentar ansehen
21.08.2014 17:44 Uhr von das_leben_ist_schoen
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
@IM45iHew
" Ich frage mich warum du meine Kommentare als Müll."

Blödes Copy and Paste ohne Quellenangabe! Dazu kommt das du die Schuld für Mord, Verfolgung und Diskriminierung bei den Opfern suchst. Ganz großes Kino! Das ist wie der vergewaltigten Frau die Schuld an der Tat zu geben. Also kurz und Knapp, einfach Müll und Zeit Verschwendung.
Kommentar ansehen
21.08.2014 17:47 Uhr von IM45iHew
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
@ Olli_Koenigs:

Ich behaupte, du willst beweise, die Beweise kosten, also muss du dafür zahlen. Ziemlich logisch eigentlich.

"Dass gerade du dich über "Umgangsformen" mokierst, find ich knorke. Verbreitest hier gefälschte "Zitate" von Naziseiten, also: puren Hass ... und jammerst dann, wenn man dich als das bezeichnet, was du bist: ein Unterstützer von Nazis, deren "Wahrheiten" du unüberprüft in die Welt bläst. Ob dir das nun bewusst ist, oder nicht. Wenn nicht, bleibt eben Vollidiot."

Du kannst dir gerne einen Talmud besorgen und die Zitate prüfen.

Zu den anderen Sachen: Kauf dir den Artikel von der FAZ... die anderen Zitate kann ich allerdings wirklich nicht beweisen was zum einen an meiner mangelnden Fremdspachenkenntniss liegt und zum anderen wohl daran dass Google zugemüllt ist mit diesen Zitaten was die Suche deutlich erschwert.


Und wieder beleidigst du mich ohne ansatzweise auf meine Diskussionsbeiträge einzugehen. :)
Kommentar ansehen
21.08.2014 17:49 Uhr von IM45iHew
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
@ das_leben_ist_schoen:

"Das ist wie der vergewaltigten Frau die Schuld an der Tat zu geben."

"Der Notzüchter braucht kein Schmerzensgeld zu zahlen, weil das Mädchen diese Schmerzen später unter ihrem Ehemann gehabt haben würde." (Baba kamma 59a)

Klassisches Eigentor würde ich sagen.

"Also kurz und Knapp, einfach Müll und Zeit Verschwendung."

Das trifft auch zu.
Kommentar ansehen
21.08.2014 19:11 Uhr von sannifar
 
+6 | -13
 
ANZEIGEN
´@Olli_Koenigs

Der I´mBackFrom45 ist ganbz bestimmt kein Nazi oder Judenhasser. Er ist wohl eher das, was du auch gemutmaßt hast: ein Vollidiot der Marke Steertholler. Also jemand, der einem Nazi auch noch den Schwanz beim Pissen festhält. Denn für ihn zählt nur das Ergebnis der vollen Schüssel. Dass er auch Naziverbrechen mit seinem hohlen <Vielleicht sollten die Juden sich mal fragen warum es so viele Menschen in der Vergangenheit gab die sie verfolgt haben.> rechtfertigt, stört ihn dabei nicht. Es stört ihn -natürlich- auch nicht, Quellen zu benutzen, die ganz eindeutig aus dem neofaschistischen Lager stammen. Ein echter Steertholler. Man könnte es natürlich auch so sagen wie du es machtest: ein Vollidiot. Allerdings einer, der mit dem, was er da als Quelle nutzt, ganz offensichtlich sympathisiert. Also noch mehr: Vollidiot.

@I´mBackFrom45

Brauchst gar nicht drauf einzugehen, was ich schrieb, braune Hilfstruppen interessieren mich nämlich nicht. Entweder stehst du zu deiner Gesinnung oder du lässt es. Feigling!
Kommentar ansehen
21.08.2014 19:45 Uhr von el_vizz
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
@IM: "Es wird kompliziert."

Nicht wirklich. Du bist ein Idiot. War das jetzt so kompliziert?
Kommentar ansehen
21.08.2014 19:50 Uhr von el_vizz
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Die Bewertungen sind echt mal gruselig. Aber Idioten gibt es leider überall...
Kommentar ansehen
21.08.2014 19:56 Uhr von Hebalo10
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Und was sagen eigentlich die Juden zu missbrauchten Zitaten: http://www.judentum.org/...
Kommentar ansehen
21.08.2014 20:27 Uhr von Hebalo10
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Auch sehr bezeichnend: http://www.diss-duisburg.de/...

Refresh |<-- <-   1-25/61   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

92 Prozent der lebensunfähigen Linksterroristen der Antifa wohnen im Hotel Mama
Kind (7) von türkischen Täter 603 Mal missbraucht
Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?