21.08.14 13:07 Uhr
 9.400
 

Todesstern ist zurück - als schwebender Bluetooth-Lautsprecher

Der Todesstern aus den bekannten Star Wars-Filmen kehrt zurück. Dieses Mal in Form eines schwebenden Bluetooth Lautsprechers.

Ein Start-Up lässt den Star Wars Lautsprecher über eine Crowd-Funding Kampagne derzeit finanzieren. Das Highlight ist die Schwebefunktion.

Durch das Schweben und Rotieren des Lautsprechers in der freien Luft soll eine einzigartige Soundlandschaft entstehen. Darth Vader hätte sich bestimmt über diese Erfindung gefreut.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BartoszRozycki
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Bluetooth, Lautsprecher, Todesstern
Quelle: trendsderzukunft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen
Erster Führerloser Flieger im Betrieb
E-Mail-Anbieter im Vergleich: Stiftung Warentest kritisiert Gmail und Outlook

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.08.2014 13:10 Uhr von blade31
 
+24 | -1
 
ANZEIGEN
cool aber den Todesstern erkenne ich nicht. Das ist eine rotierende schwarze Kugel...
Kommentar ansehen
21.08.2014 13:18 Uhr von TinFoilHead
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
^^

Allerdings!!!
Sieht eher nach einem schwarzem Fussball aus.

[ nachträglich editiert von TinFoilHead ]
Kommentar ansehen
21.08.2014 13:24 Uhr von GulMacet
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Das es sich dabei um den Todesstern handeln soll,
hat sich auch nur die Quelle aus dem Link
ausgedacht.

Beim Hersteller heißt es einfach:

The OM/ONE is the
world´s first levitating
bluetooth speaker.
Kommentar ansehen
21.08.2014 17:41 Uhr von Karlchenfan
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das als Bose System mit entsprechender Klangfülle,das wär was-und wahrscheinlich nicht ohne Schmerzen zu bezahlen,so bleib ich bei meinem Päärchenmix aus Magnat,Kenwood und JBL,Center Onkyo und ´nem niedlichen Sub mit 8o Watt Bums.
Mir reicht der Radau,den dieses System hervorbringt.Ist sicher nicht das,was sich Klangästheten so vorstellen,aber als Heimkinoanlage mit ab und an CD hören,bzw Radio im Hintergrund,ich bin damit vollauf zufrieden.
Kommentar ansehen
21.08.2014 19:19 Uhr von Tuvok_
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
BOSE... vollkommen überbewertet... Viel Marketing wenig Qualität... jeder der sich etwas damit auskennt und mal so ein tolles BOSE System zerpflückt weiss das.
Kommentar ansehen
21.08.2014 20:53 Uhr von opheltes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
design geht ueber schrottsound:>
Kommentar ansehen
21.08.2014 21:00 Uhr von BerndLauert
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
mir reicht meine klassische 1kw stereo PA-Anlage. Egal ob aufgedreht zur Gartenparty oder auf Zimmerlautstärke für einfaches Musikhören im Haus oder am TV. Ist zwar etwas sperrig und schwer, aber dafür wirklich robust, multifunktionell und äußerst vielseitig! Mehr brauche ich nicht.
Kommentar ansehen
21.08.2014 21:26 Uhr von Wurstwasserpfeiffe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Durch das Schweben und Rotieren des Lautsprechers in der freien Luft soll eine einzigartige Soundlandschaft entstehen"

Aha.Ok.In der FREIEN LUFT...
Jetzt frage ich mich natürlich was der in der eingesperrten Luft für eine Soundlandschaft hat.
*kopfschüttel*

Was ist das hier?
Ne Boxbude? Wer winkt sowas durch?
Kommentar ansehen
21.08.2014 23:27 Uhr von Karlchenfan
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Tuvok_

Gebe zu,habe noch nie bei Bose "unter den Rock" geschaut,ich hör nur immer das Vorführsystem,das bei einem unserer Media Märkte mit ´nem Riesen Ferseher im Team die Besucher am Eingang anraunzt,das klingt so gar nicht schlecht,dafür das man keine Holzblöcke mit 1 m² Standfläche pro Stück sieht.Wie gesagt,ich hab ´nen Onkyo,an dem hängen 2 Magnat vorn,2 Kennwood neben der Couch in den Ecken und 2 JBL Satelliten hinten auf den Fensterbänken,dazu Onkyo Center und ´nen aktiven Sub,das ist für mich und meinen Geschmack schon sehr ordentlich,was die so zustande bringen.
Aber mein Musikgeschmack erfordert auch nicht unbedingt Violinenstreicher in einzeln zuzuordnenden Passagen in Glasklarheit,ich bin da eher rustikal unterwegs.Hab allerdings auf dem besagten Ausstellungssystem die Blue Ray von Adelchens Livekonzert gesehen und gehört,hab mich hingestellt,Augendeckel runtergeklappt und den Sound genossen.Augen wieder auf,rechtsschwenk zu den Blue Ray´s und das Teil gekauft,was soll ich sagen,auch zuhause klang das nur ultrageil.Also für mich muss es keine Bose oder sonst wie gestylte Anlage/Boxentruppe sein,ich bin eher der "über Hubraum geht nur eines,mehr Hubraum" Typ.
Aber wenn ich mir die Türme in die Bude stellen würde,die mich schon seit Jahren immer wieder blicktechnisch anziehen,dann käme ich entweder nicht mehr ins Wohnzimmer rein,oder raus,je nachdem,wo ich mich während des Aufstellens befunden hätte.Und mein Hausdrachen würde mich mitsammt der Lärmvitrienen draußen im Garten parken--wenn ich Glück hab......
Ich erkenne nur an,das der Krach,den so ein Bose System macht,trotz dieser Miniaturbrüllwürfel,schon beeindruckend ist.Wie das dann zu Hause klingt,ist wieder eine ganz andere Geschichte.

[ nachträglich editiert von Karlchenfan ]

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?