21.08.14 11:46 Uhr
 419
 

New York: Unschuldiger bekommt zehn Millionen Dollar für 16 Jahre Gefängnis

Der Afroamerikaner Jabbar Collins wurde wegen Mordes an einem Rabbi verurteilt, den er jedoch nicht begangen hat.

16 Jahre saß er unschuldig im Gefängnis, bis herauskam, dass sein Mordprozess nicht sauber ablief. Collins hatte sich in der Haft selbst juristisches Fachwissen beigebracht und so herausgefunden, dass ein Zeuge seine Aussage kurz vor der Verhandlung zurückzog.

Nun bekommt er zehn Millionen Dollar Entschädigung, die er als "bittersüß" bezeichnet.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gefängnis, New York, Entschädigung
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Bewaffneter Überfall auf Mann mit digitalem Geldbeutel
New York: Sängerin Beyoncé stoppt Biermarke namens "Bieryoncé"
New York: Selbstmordattentäter wollte US-Angriffe auf IS-Ziele rächen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.08.2014 11:56 Uhr von TinFoilHead
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Zehn Millionen Dollar

Trotzdem noch viel zu wenig, wieviel kostet eine Stunde leben? Unbezahlbar, oder?

[ nachträglich editiert von TinFoilHead ]
Kommentar ansehen
21.08.2014 12:10 Uhr von Leif-Erikson
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das er sich da selbst rausgeboxt hat find ich sehr beachtlich, besonders wenn man sich vor Augen hält, dass er als er ins Gefängnis kam, wahrscheinlich noch nicht einmal lesen konnte.

Nur eine Hälfte ist Ernst gemeint, findet selbst heraus welche.
Kommentar ansehen
22.08.2014 10:21 Uhr von lesersh
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Verdiente Entschädigung

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Bewaffneter Überfall auf Mann mit digitalem Geldbeutel
New York: Sängerin Beyoncé stoppt Biermarke namens "Bieryoncé"
New York: Selbstmordattentäter wollte US-Angriffe auf IS-Ziele rächen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?