21.08.14 11:24 Uhr
 809
 

Pensionen für ehemalige Staatsdiener kosten fast eine halbe Billion Euro

Die Kosten für die Pensionen von Beamten werden etwa 487.100.000.000 Euro in den nächsten Jahrzehnten betragen.

Die Rücklagen sind zu niedrig, etwa 1,5 Prozent werden durch Fonds gedeckt, in die Bundesbeamte seit ein paar Jahren einen Teil ihrer Gehaltserhöhungen einzahlen.

Das heißt, dass etwa 7,7 Milliarden Euro an Rücklagen gegen fast 500 Milliarden Euro an Auszahlungen stehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sarkast
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Pension, Billion, Staatsdiener
Quelle: focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump lädt umstrittenen philippinischen Staatschef ins Weiße Haus ein
Niederlande: Einwandererpartei "Denk" propagiert Integrationsverweigerung
Nordkorea: Kim Jong Un simuliert die Zerstörung von Südkoreas Hauptstadt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.08.2014 11:24 Uhr von Sarkast
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Es wird nötig Zeit, dass endlich eine Gerechtigkeit zwischen Renten und Pensionen entwickelt wird.

Das wird aber wohl nie passieren, weil diejenigen, die das durchsetzen müssten, Beamte sind und sich somit ins eigene Fleisch schneiden würden.
Kommentar ansehen
21.08.2014 11:48 Uhr von IrgendeinUser
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
2013 wurden definitiv keine 487,1 Milliarden € an Pensionen ausgezahlt, und das steht auch nicht so in der Quelle.
Das wären ja fast die gesamten Steuereinnahmen
Tatsächlich belaufen sich die Pensionen auf etwa 40 Milliarden € (meine ich zumindest) im Jahr.

Es handelt sich um eine Ende 2013 gestellte Prognose, die ich so verstehe:
Für die in 2013 in Pension gehenden Beamten müssen in Zukunft 487,1 Millarden € aufgewandt werden.
Also über die ganze Bezugsperiode bis zum Tod verteilt.

[ nachträglich editiert von IrgendeinUser ]
Kommentar ansehen
21.08.2014 12:18 Uhr von LucasXXL
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
Es wird Zeit der der Staat drastisch reduziert wird. Es gibt so viele unotige Posten. Mehr als die Hälte könnte Privatisiert werden.
Kommentar ansehen
21.08.2014 12:31 Uhr von gugge01
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Eine halbe Billon? Wenn ich mich nicht mit den Nullen vertan habe sind das ca. 1400 moderne Brennstoffzellen U-Boote + Parkplatz. Damit könnte man alle anderen Kriegsmarinen der Welt auf einmal aus dem Wasser jagen!

Oder eine sich selbstversorgende Stadt für mindesten 1000 Bewohner auf dem Mond errichten.

Oder einen U-Bahn von Berlin über Moskau nach Peking bauen.
Kommentar ansehen
21.08.2014 12:33 Uhr von ms1889
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
nuja..die frage die sich stellt: sind staatsdiener asozialer wie harz 4 leute...JA...

denn sie bezahlen eigendlich nix für ihre rente...haben aber meist hohe ansprüche...das iast asoziales verhalten..punkt!

ein staatsdiener ist niemals sozial,demokratisch oder gerecht...er ist ehr ein mensch der für nix hohe leistungen erhält...allein weil er staatsdiener ist. ihre entlohnung und renten/pensionen stehen im keinem verhältnis zu ihrer leistung. sie zocken einfach nur ab... weil sie selber die regeln bestimmen.

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
21.08.2014 12:58 Uhr von cvzone
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ms1889 Was für ein Blödsinn. Die Angestellte beim Staat bezahlt ganz normal seine Rentenversicherung, wie jeder andere auch. Der Beamte bezahlt diese nicht, bekommt aber auch vom Arbeitgeber entsprechend weniger Brutto, sodass die Rentenversicherung für "Arbeiter" im Grunde auch der AG bezahlt und nicht der ach so arme Bürger.

[ nachträglich editiert von cvzone ]
Kommentar ansehen
21.08.2014 13:09 Uhr von Lord_Prentice
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Selten so einen dummen neoliberalen Scheiß gelesen...macht mal schön unseren Sozialstaat kaputt ihr Wichser und dann rollen halt wieder Köpfe wie 1789...da könnt ihr noch so schöne Anwesen haben, am Ende werdet ihr all den Preis zahlen!
Kommentar ansehen
21.08.2014 13:49 Uhr von VerSus85
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Wenn diese Faultiere wenigstens bis zur Rente gearbeitet hätten, aber viele sind schon mit 40 in Pension gegangen und vereinzelt auch schon früher. Diese leute sind größere schmarotzer als so mancher 391€ Hartzer. Rechnet mal aus was Hartz4, die Pesionen der Schmarotzer und die Lebenslangen bezüge der Politiker Kosten! Allein die Monalichen kosten unseres Ex Bundespresidenten Wulff Sprengen alle vorstellungskraft. dafür steht der Holzmichel jeden Morgen auf.
Kommentar ansehen
21.08.2014 14:49 Uhr von cvzone
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
"Nur... warum zahlen Beamte keinen Beitrag?"

Weil Beamte ihre Pension nicht von der Rentenversicherung erhalten.

Und da es keinen Sinn macht das Geld auf das Brutto aufzuschlagen nur um es dann gleich wieder abzuziehen und an sich selbst zu zahlen, lässt der Staat es.
Kommentar ansehen
22.08.2014 08:41 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Die Kosten für die Pensionen von Beamten werden etwa 487.100.000.000 Euro in den nächsten Jahrzehnten betragen. " (Sarkast)
Es fehlt bei der Aufstellung die Gegenüberstellung mit dem Bruttosozialprodukt sowie die konkrete Anzahl der Jahre. Erst dann erhält man einen realen Eindruck von den Verhältnissen.
"Die prognostizierten Kosten der Altersversorgung der Staatsdiener lagen Ende 2013 bei 487,1 Milliarden Euro." (focus) Naja, es wurde aber nicht dargelegt, wie die Prognose konstruiert wurde.

Was auch fehlt, ist die Analyse der Demographie sowie eine Analyse über die Verteilung der Produktivitätszugewinne. Letztere werden gern vom Kapitaleigner eingeheimst, die es trotz Anmahnung von Bundesbank es immer wieder auf Arbeitskämpfe ankommen lassen. Stephan Quandt träumt sogar von einer ökonomischen NATO - mittels TTIP. (Der Tagesspiegel) Dann würde wohl der streikende Mitarbeiter auch noch als Sicherheitsrisiko angesehen werden, den es aus "Sicherheitsgründen" zu überwachen gilt. (Ironie off!)

[ nachträglich editiert von Sag_mir_Quando_sag ]

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?