21.08.14 11:20 Uhr
 3.028
 

Immer mehr exotische Krebsarten werden in Deutschland entdeckt

Die veränderten klimatischen Bedingungen in Deutschland sorgen dafür, dass vermehrt exotische Krebsarten hier heimisch werden.

Vor kurzem wurden exotische Rote Sumpfflusskrebse im Frankfurter Rebstockbad entdeckt.

Allerdings können durch die Verunreinigungen des Süßwassers auch Lebensräume verschwinden und für ein Artensterben sorgen, erklärte der Meeresbiologe und Autor Michael Türkay.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Deutschland, Krebs, Art
Quelle: welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.08.2014 11:40 Uhr von PrinzAufLinse
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Seit Beginn 90er Jahren ist auch der schwindelerregende Augenkrebs (vertigo oculus cancer extremus) immer häufiger anzutreffen.
Besonders oft betroffen sind Internetsurfer beim Aufrufen von visuellen Medien, die durch ihren Aufbau, ihre Farbwahl oder ihre Bildfolge ein Betrachten auf Dauer anstrengend machen.
Kommentar ansehen
21.08.2014 11:42 Uhr von Leif-Erikson
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Der Pistolenkrebs ist mein Lieblingstier, wenn ich doch nur einen haben könnte.
Kommentar ansehen
21.08.2014 12:05 Uhr von TinFoilHead
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Lecker!!!
Kommentar ansehen
21.08.2014 12:17 Uhr von Knutscher
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
@ Kritikglobalisierer

Könntest Du bitte bei solchen Links einen Sicherheitswarnung anbringen ??? :D
Kommentar ansehen
21.08.2014 12:53 Uhr von jjbgood
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
das kommt davon, wenn unbedachte aquarianer ihre krebse in der natur aussetzen... das ist ja schon seit jahren ein trend - über die folgen wird da natürlich nicht nachgedacht... dass amerikanische krebse beispielsweise einen parasiten in sich tragen, der für andere krebse tödlich ist (krebspest) ist ja scheißegal... hauptsache los werden die viecher...
Kommentar ansehen
21.08.2014 17:01 Uhr von Schlauschnacker
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Immer mehr exotische Krebsarten durch veränderte klimatische Bedingungen oder einfach nur in den Ballasttanks der Schiffe mitgeschleppt?
http://www.spiegel.de/...
Kommentar ansehen
21.08.2014 20:02 Uhr von PrinzAufLinse
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Kritikglobalisierer: Ja - schon nicht schlecht. Man sollte dem Webby noch zeigen wie der html code für ein Laufband funktioniert. Abrunden sollte er die Sache mit mindestens einem Flashbanner. Gerne auch noch nen neon-orangenem Layer zu seinem Blog.

OnTopic:
Und ist mir gar nicht aufgefallen beim ersten Lesen.
Im Frankfurter RebstockBad selbst wären Sumpfflusskrebse skandalös. Das müsste zeitweise zumachen. Ansonsten wär ich da ziemlich schnell mit einem Kescher unterwegs.
Was natürlich bei den Wellenbadenden oder im Auffangbecken der Rutschanlagen ein wenig abnorm aussehen würde.
Ups. Das steht ja sogar in der Quelle mit dem Bad.
Gemeint ist sicherlich der RebstockPark. Weil da befindet sich auch ein See. Ganz in der Nähe fliesst auch noch das Flüsslein Nidda.

Und ausgesetzt muss diese Tierchen auch nicht zwangsläufig jemand absichtlich gemacht haben.
Was der Frankfurter Flughafen im internationalem Luftverkehr abwickelt, macht obiger See in der Tierwelt.
Aus irgendeinem Grund wird dieser See von allem was Fliegen kann unter den Grossvögeln, kurz vor dem Anfang und kurz vor dem Ende der wärmeren Temperaturperiode, angeflogen.
Denkbar wäre somit auch das folgende Scenario: Herr oder Frau Flattervieh hat sich in exotischen Gewässern durch Baden hinreichend eingedeckt mit Flusskrebseiern.
Vielleicht hat sich auch eine Krebsmama festgebissen und es sich im Federkleid kuschelig gemacht. Ich hab bei Flusskrebse - glaubig - gefehlt bei Bio und kann grad mal nicht abrufen wie gross so Rote Sumpfflusskrebsmamas werden.

Und die schlechte Nachricht ist: In V-Formation wird der See bereits seit Montag angeflogen. Wie soeben, während ich ein Pilschen auf dem Balkon genoß. Diese Art von Fluglärm lass ich mir gefallen.
Medias trets: Es wird Herbst.
Kommentar ansehen
21.08.2014 20:05 Uhr von Atheistos
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Weil unsere Zugvögel auch nach Amerika fliegen.
Kommentar ansehen
21.08.2014 22:31 Uhr von Shalanor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So um hier mal ein wenig mit dem Unwissen aufzuräumen....
Der Rote Sumpfkrebs ist Progambarus Clarkii aus Amerika. Dieser krebs wurde vor vielen jahren eingeführt zur Zucht als nahrung. Allerdings halten sich keine Krebse und Krabben an Zäune jeglicher art (Dies geht an jjbgood) und laufen munter aus Teichen und Zuchtbecken raus wenns ihnen da drin nichmehr passt. Die Krebspest ist seid hunderten jahren gang und Gäbe und hat wenig mit aktuellen Aquarianern zu tun. Schlimmer sind Teichbesitzer die sowas in den teich werfen. Der wird ja immerwieder als Teichkrebs verkauft... Ich habe selbst Landkrabben daheim also weis ich inwiefern diese Monster ausbrechen können. NICHTS ist ein Hindernis. Türen werden je nach größe der Tiere aufgebrochen, Wände hochgeklettert und wenn garnichtsmehr hilft reicht einer krabbe mit 10cm Carapax (das sind 30cm spannweite inetwa) Eine Silikonfuge um eine Glaswand hochzuklettern.

@Kritikglobalisierer: Der Deutsche Edelkrebs Astacus Astacus KANN sich nicht wehren. Er stirbt durch die Krebspest weil er keine Antikörper dagegen hat. Der clarkii hat damit wenig zu tun es kann auch ein anderer sein der den Erreger mitbringt. Oder einfach belastetes Wasser....

@PrinzAufLinse: Die werden etwa 10-16cm lang und das sind schon ordentliche Brummer. Die Krebseier werden auch von mami ausgetragen und dann werden Jungkrebse entlassen. Denkbar wäre nur das se Krebsmama isst und dann Jungkrebs mitnimmt aber ich denke eher das es die allmähliche Verbreitung dieser Tiere ist.

@wiederwaslos: Krebse nicht. Die laufen allerdings kilometerweit durch Wälder (Boden ist schön nass) und Krabbeneier werden von Schiffen in den balasttanks mitgenommen. So kam die Wollhandkrabbe nach Europa
Kommentar ansehen
22.08.2014 06:10 Uhr von borussenflut
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klar, das Klima ist Schuld , die Suesswasserkrebse
kommen zu Fluss von Asien nach Deutschland.
Die sagen sich wohl, boa ist das jetzt warm
in der BRD, da müssen wir hin.

Wenn ich so einen Scheiss schon höre !
So Typen wie der Biologe sollen bloß die Fresse
halten ,denn wenn die Merkel das hört wird sie
wieder die Steuern erhöhen von wegen Kampf
dem Klimawandel.
Kommentar ansehen
30.09.2014 23:15 Uhr von olli58
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kritikglobalisierer

ARGH! Nein! Ich seh nix mehr! Ich bin Blind!!!! AHHHH HILFE!!!
Ein Arzt! Ich brauch einen Arzt!!!!

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?