20.08.14 20:21 Uhr
 2.528
 

Favoritin des Miss Kolumbiens Schönheitswettbewerbs wird disqualifiziert

Die Favoritin des Miss Kolumbiens Schönheitswettbewerbs, Paola Builes, wurde vom Wettbewerb disqualifiziert, weil Fotos von ihr im Bikini auftauchten, die zu freizügig waren.

Lokalen Medien zufolge gelangten die Preisrichter durch Anhänger einer Rivalin an die Schnappschüsse, nachdem Paola in einem Ranking als Favoritin betitelt wurde.

Die Richter begründeten ihre Entscheidung damit, dass die Fotos gegen eine Wettbewerbsregel verstoßen, die besagt, dass die Kandidatinnen nicht in Bikinis posieren dürfen, die eine bestimmte Größe unterschreiten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: brunhilde.
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Miss, Columbia, Disqualifizierung
Quelle: mirror.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ekel-Zustände in süddeutschen Bäckereien
Rettungstier wird zum hässlichsten Hund der Welt gewählt
Gefährlicher Trend: Mini-Armbrust als "Mordwaffe"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.08.2014 20:26 Uhr von TinFoilHead
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Gut das ich das jetzt weiß...
Kommentar ansehen
20.08.2014 21:54 Uhr von Fomas
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Ja ja, die Amis. Prüder kann man echt nicht sein.
Kommentar ansehen
20.08.2014 22:11 Uhr von Nebelfrost
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@fomas

aha, kolumbien liegt also neuerdings in den USA. interessant.

diese ganzen schönheitswettbewerbe sind doch eh kacke. die daran teilnehmenden frauen sehen alle irgendwie gleich oder ähnlich aus, alles der gleiche typ frau. zudem sind viele von denen auch nicht wirklich hübsch. und am besten noch silikontitten. pfui deibel!

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
20.08.2014 22:35 Uhr von Fomas
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
@Nebelfrost

Es ist hier von Miss "Columbia" die Rede, was FALSCH wiedergegeben ist. Wenn Kolumbien gemeint ist, müsste von "Col ->O<- mbia" die Rede sein, wie auch in der Quelle. So bin ich davon ausgegangen, dass mit Col ->U<- mbia einer der gefühlten tausend Columbias in den USA gemeint ist, oder der Bundesdistrikt in Washington DC. In diesem Fall ist aber, jetzt wo ich die Quelle gelesen habe, tatsächlich Colombia, also Kolumbien gemeint. Dann revidiere ich mein Statement und sage: Wie prüde kann man sein?
Kommentar ansehen
21.08.2014 07:59 Uhr von Darkman149
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Naja, vielleicht lernt der Autor dieser News ja gerade erst englisch und macht es bei der nächsten News besser.
Kommentar ansehen
21.08.2014 09:59 Uhr von der_grosse_mumpitz
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Disqualifikation wegen Silikontitten hätte ich verstanden, aber so?

@Nebelfrost:
Ich stimme dir zu. Nur allzu oft frage ich mich auch, was da teilweise für Suppenhühner auflaufen. Oder was die diversen Juroren geraucht oder bekommen haben, wenn man sich mal so manche "Siegerin" anschaut. Aber Geschmäcker sind nun mal verschieden, verstehen muss man es nicht. Nur ignorieren.

[ nachträglich editiert von der_grosse_mumpitz ]
Kommentar ansehen
21.08.2014 10:36 Uhr von KingPiKe
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Fomas

Mach dir nichts drauß. Kolumbien liegt ja auch in (Süd-)Amerika ;)

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?