20.08.14 16:51 Uhr
 185
 

Microsoft führt neues "Cloud-Datenzentrum" Azure ein

Microsoft hat jetzt Tausende von Servern in ihrer Plattform "Azure" zusammengeführt und kann somit eine gigantische Cloud-Plattform zur Verfügung stellen, welche die Anwendung von rechenintensiven Programmen ermöglicht.

Damit werden Server aus sieben Datenzentren von Microsoft aus aller Welt zusammen zu einer Cloud geschlossen.

Allerdings wird das Zusammenschalten noch einige Zeit in Anspruch nehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BeforetheRun
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Cloud, Zusammenschluss
Quelle: itproportal.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU-Rekordstrafe gegen Google wegen Marktmachtsmissbrauch von 2,42 Milliarden Eur
Google möchte E-Mail-Scanning zu Werbezwecken einstellen
US-Behördenseiten gehackt: "Ich liebe den Islamischen Staat"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.08.2014 21:54 Uhr von Justus5
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry, Autor: Wirr geschriebene News.... :(
Kommentar ansehen
21.08.2014 08:03 Uhr von SHA-KA-REE
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Entschuldige, aber die News ist kompletter Unsinn!

Azure ist seit Jahren Microsofts Cloud-Platform - daran ist absolut nichts neu. Du hast die News in der Quelle offenbar komplett missverstanden. Es geht einfach nur darum, dass Microsoft intern in Zukunft mehr und mehr selbst auf Azure setzen, und seine eigenen Dienste in die Azure-Cloud verschieben will.

Anders gesagt: Azure ist nicht das Ergebnis des "Zusammenschaltens" von Microsofts Datacentern und Servern, sondern diese Datacenter und Server werden schlichtweg Teil von Azure.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?