20.08.14 15:22 Uhr
 2.183
 

Kuba: Zum ersten Mal gibt es im Parlament eine Nein-Stimme

Bisher hat das Parlament in Kuba Gesetzesvorlagen einstimmig angenommen, doch nun gibt es zum ersten Mal in der Geschichte des Landes eine Nein-Stimme zu verzeichnen.

Die Verweigerung stammt ausgerechnet von der Nichte des kubanischen Revolutionsführers Fidel Castro und Tochter von Staatspräsident Raúl Castro.

Mariela Castro stimmte gegen ein Gesetz, das Diskriminierung von Arbeitnehmern ablehnt, aber dabei die Geschlechtsidentität auslässt - Castro gilt als engagierte Verteidigerin von Homosexuellen-Rechten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Parlament, Stimme, Kuba
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump: "Die Deutschen sind böse, sehr böse"
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Großbritannien: Weniger EU-Bürger wandern ein - Mehr EU-Bürger wandern aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.08.2014 09:51 Uhr von Gierin
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Benjaminix
Vielleicht hätte es auch schon früher Nein - Stimmen gegeben, wenn der jeweilige Parlamentarier nicht kurz vor der Abstimmung unerwartet und tragisch verstorben wäre?! ,-)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michael Schumacher: Familie will weiter schweigen
Donald Trump: "Die Deutschen sind böse, sehr böse"
Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?