20.08.14 14:42 Uhr
 597
 

Dresden: Arbeitsloser Koch soll Prostituierte vergewaltigt haben - Bewährungsstrafe

Vor dem Amtsgericht Dresden musste sich am gestrigen Dienstag ein 33-jähriger arbeitsloser Koch wegen der angeblichen Vergewaltigung einer 28-jährigen Prostituierten verantworten. Der Mann hatte die professionelle Dame zu sich nach Hause bestellt.

Allerdings kam das Liebesspiel nicht zustande, denn kurz bevor es losgehen sollte, sprang die Frau auf, schloss sich im Bad des Mannes ein und schrie "Vergewaltigung! Vergewaltigung!". Vor Gericht sagte die Frau, dass der Mann sie an den Haaren gezogen und an der Scheide verletzt habe.

Der Angeklagte bestritt die Vorwürfe, es habe Uneinigkeit über den Preis gegeben und er habe die Frau, welche seit zehn Jahren als Prostituierte arbeitet, nur einmal kurz berührt. Das Gericht sah es ähnlich, eine Vergewaltigung sei nicht nachzuweisen. Das Urteil: acht Monate Haft auf Bewährung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Dresden, Prostituierte, Koch, Arbeitsloser
Quelle: sz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.08.2014 14:58 Uhr von esKimuH
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
Vergewaltigung einer Prostituierten. Fast so außergewöhnlich wie ..Schneiden einer Hecke oder Sommer ist wärmer als Winter :-)
Kommentar ansehen
20.08.2014 15:01 Uhr von Imotep1973
 
+5 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.08.2014 15:10 Uhr von SpankyHam
 
+3 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.08.2014 15:33 Uhr von esKimuH
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
EBEN, MEIN REDEN!, DANKE
@Spanky / lmotep
Kommentar ansehen
20.08.2014 16:13 Uhr von Phyra
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
@vorposter
auch prostituierte haben das recht, sich ihre freier aus zu suchen und nein zu sagen.
Ihr lasst eine derart niedrige moral erkennen, warum verzieht ihr euch nicht zu euren freunden im IS Kalifat?
Kommentar ansehen
20.08.2014 16:22 Uhr von kingoftf
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@SpankyHam

Was für ein Schwachsinn:

Sowohl das Tatunrecht als auch das Erfolgsunrecht können bei der Vergewaltigung einer Prostituierten genauso schwer wiegen wie in anderen Fällen

http://books.google.es/...
Kommentar ansehen
20.08.2014 16:56 Uhr von real_st
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
"Das Gericht sah es ähnlich, eine Vergewaltigung sei nicht nachzuweisen. Das Urteil: acht Monate Haft auf Bewährung."

Und für was hat er jetzt die Bewährung bekommen?

[ nachträglich editiert von real_st ]
Kommentar ansehen
20.08.2014 18:25 Uhr von Knutscher
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ real_st

Die Antwort auf diese Frage wüsste ich auch gerne
Kommentar ansehen
20.08.2014 18:33 Uhr von kuno14
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ich auch,oder ist jetzt schon alles anders?musst unschuld beweisen?ach neee bist mann,also schuldig.....
gott evolution etc verklagen da männer mehr testeron als frauen haben?minussssssssssssss for meeeeeeeeeee
Kommentar ansehen
20.08.2014 18:50 Uhr von Imotep1973
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
Nutten haben jedes Recht auf das BGB verwirkt jeder kann sie sich nehmen wie er will!
Kommentar ansehen
20.08.2014 19:25 Uhr von MBGucky
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gehts nur mir so, dass man beim Klicken auf die Quelle direkt auf die Startseite kommt und nicht zu der News?
Kommentar ansehen
20.08.2014 19:49 Uhr von TinFoilHead
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Hauptsache Stimmung machen gegen Arbeitslose, juckt ja auch jeden, das der Koch arbeitslos ist. Und wahrscheinlich ist er ja auch nur wegen seiner Arbeitslosigkeit zum Täter geworden, und wegen nichts anderem, oder ;-)
Kommentar ansehen
20.08.2014 20:25 Uhr von Paxx
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Mir stellt sich auch die Frage: Was hat sein Beruf damit zu tun?
Kommentar ansehen
20.08.2014 22:04 Uhr von kingoftf
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ Imotep1973
Nutten haben jedes Recht auf das BGB verwirkt jeder kann sie sich nehmen wie er will!

Du auch, Dich kann man auch nehmen, wie man will, nur nicht ernst
Kommentar ansehen
20.08.2014 23:55 Uhr von WolfGuest
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
was für bekloppte kommentare hier teilweise. natürlich kann man auch ne nutte vergewaltigen. man kann ja auch einen boxer verprügeln.
Kommentar ansehen
21.08.2014 08:15 Uhr von Schmollschwund
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Na Hauptsache es steht irgendwo: Arbeitsloser...dann klappts auch mit den Shorties

Und warum bekommt man eine Strafe auf Bewährung, wenn doch keine Vergewaltigung statt gefunden haben soll? Das wäre was gewesen, was man in die News hätte schreiben können.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?