20.08.14 13:09 Uhr
 1.393
 

Fußball: Bundesliga finanziell weit von der europäischen Konkurrenz entfernt

Der Wirtschaftsprofessor Bernhard Pellens von der Ruhr-Universität Bochum hat in Zusammenarbeit mit dem "Manager Magazin" die Bilanzen der zehn reichsten Fußball-Vereine in Europa untersucht. Zusätzlich wurden auch die Bilanzen von Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04 mit einbezogen.

Die Untersuchung zeigt, dass es große Unterschiede besonders bei den Spielergehältern und Transfers gibt. So habe es bei finanzschwächeren Clubs wie Borussia Dortmund auch viel mit Glück zu tun, wenn diese das Viertelfinale der Champions League oder gar die Meisterschaft erreichen.

Thomas Treß, Finanzchef bei Borussia Dortmund sieht dies ähnlich. Das Ziel des BVBs sei es daher, in den nächsten Jahren die Umsätze massiv zu steigern um die Gehälter erhöhen zu können. Er ist sich dabei sicher, dass die Bundesliga gerade in der Auslandsvermarktung noch viel erreichen kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: derNameIstProgramm
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bundesliga, Konkurrenz
Quelle: sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Vertragsverlängerung von Mesut Özil steht auf der Kippe
Nationalspieler Mats Hummels: "Fußball hat etwas von Religion"
Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.08.2014 15:15 Uhr von Shifter
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
selten so viel dummes zeug gelesen
Kommentar ansehen
20.08.2014 19:20 Uhr von ZzaiH
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
in der buli mit dem 50+1 gesetz ist es halt auch nicht möglich, dass ein milliardär ankommt und sein neues spielzeug mit nen paar 100mios ausstattet pro saison (und glücklicherweise gibt es die 50+1 regel)

was das für auswirkungen hat, sieht man an der englischen liga - lange zeit die beste und immer noch extrem stark und der englischen nationalmannschaft auf der anderen seite: international nur noch unter ferner liefen
Kommentar ansehen
21.08.2014 10:29 Uhr von pingvin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"So habe es bei finanzschwächeren Clubs wie Borussia Dortmund auch viel mit Glück zu tun, wenn diese das Viertelfinale der Champions League oder gar die Meisterschaft erreichen."

hmmm.... soweit ich weiß schießt Geld alleine keine Tore.

Bestes Beispiel ist Athletico Madrid letztes Jahr in der CL.
Die Dortmunder sollen sich mal nicht in die Hose machen

[ nachträglich editiert von pingvin ]
Kommentar ansehen
21.08.2014 10:31 Uhr von Lord_Prentice
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Komisch wie die trotzdem einige der besten Spieler produzieren...mit so wenig Geld. Sich Scheichs aus dem Ausland holen und einfach drauf los zu kaufen ist sicher keine dauerhafte Lösung. Wenn die gelangweilt sind ist die Premier League hin. Leider.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die "Tagesschau" berichtete über den mutmaßlichen Vergewaltiger von Bochum
CDU Leitantrag: Kehrtwende gegen Schlepperbanden
Jean-Claude Van Damme will sich für den Tierschutz einsetzen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?