19.08.14 16:55 Uhr
 507
 

Deutschland: Trotz des Gaza-Kriegs weiter Waffenexporte an Israel

Obwohl der Gaza-Krieg im vollem Gange war, lieferte Deutschland weiterhin Rüstungsgüter nach Israel. Es ist von einem Wert von über 600 Millionen Euro die Rede. Das geht aus einer Anfrage des Linken-Politikers Jan van Aken hervor.

Bei den Gütern soll es sich um Waffenzünder und Ausfuhren im U-Bootbereich handeln.

Das Ressort von Minister Sigmar Gabriel teilte mit, dass es zwar seit den Angriffen am 8. Juli "keine Genehmigungen nach dem Kriegswaffenkontrollgesetz zum Zweck der Ausfuhrbeförderung nach Israel" erteilt worden sind, aber die zuvor genehmigten habe man geliefert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tamerlan
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Israel, Gazastreifen, Rüstungsexport
Quelle: sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailand: Regierung leitet Ermittlungen gegen BBC wegen Majestätsbeleidigung ein
US-Wahlauszählung: Hillary Clinton liegt nun sogar 2,7 Millionen Stimmen vorne
CDU Leitantrag: Kehrtwende gegen Schlepperbanden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

31 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.08.2014 17:11 Uhr von LucasXXL
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Da bracht sich keiner mehr wundern. Überall werden Waffen geliefert und klar die werden dann auch benutzt.
Kommentar ansehen
19.08.2014 17:22 Uhr von RainerLenz
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
waffen gehören verboten
Kommentar ansehen
19.08.2014 17:29 Uhr von TinFoilHead
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
600 Millionen Euro,, wir habens ja, von der Moral und Ethik mal ganz abgesehen.

Tja, Scheiss schlechtes Gewissen, Deutschland, sollten die Generationen, die mit dem dritten Reich nichts am Hut gehabt haben können(zeitliche Gründe), langsam mal abstellen, dieses: Ihr bekommt alles von uns, weil wir ja mal so böse waren, damit ihr jetzt genauso böse sein könnt.

Keine Waffen und kein Geld mehr an die israelische, faschistische Regierung.

Und die unschuldigen Bürger Israels sollten sich langsam mal überlegen, ob sie dieser Besatzungsregierung nicht mal den Rücken kehren sollten, und einfach da abhauen, Frieden wird es da nie geben, nie geben können. Das wussten auch die europäischen Mächte, die die Juden nach Israel schickten, zur Staatsgründung, damit die ja auch alle schön weit von Europa weg sind, diese Juden.
Kommentar ansehen
19.08.2014 18:25 Uhr von Tamerlan
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@KG
Äpfel und Birnen.

@BastB
Dieselbe Platte...
Kommentar ansehen
19.08.2014 18:39 Uhr von Sonny61
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hauptsache unsere Jungs werden mal nicht von den eigenen Waffen erschossen?!
Kommentar ansehen
19.08.2014 18:45 Uhr von daguckstdu
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
"Tja, Scheiss schlechtes Gewissen, Deutschland, sollten die Generationen, die mit dem dritten Reich nichts am Hut gehabt haben können(zeitliche Gründe), langsam mal abstellen, dieses: Ihr bekommt alles von uns, weil wir ja mal so böse waren, damit ihr jetzt genauso böse sein könnt."

Sorry aber diesen Mist kann ich schon nicht mehr lesen! Es geht hier nicht um irgendeine Generation-Sch.....e, sondern um politische und wirtschaftlichen Interessen. Oder warum denkst du das du noch in Freiheit hier sitzen kannst! Weil sich alle Menschen nur Lieb haben?

Deutschland ist Drittgrößter Waffenlieferant.
Kommentar ansehen
19.08.2014 18:47 Uhr von daguckstdu
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@wiederwaslos

Du schon wieder!!

"Darf ich hier nicht schreiben sonst heißt es wieder: Nazi!"

Mittlerweile sind es im Grunde eben genau die Nazis die andauernd die Nazikeule hervorholen, und das rein vorsorglich, damit bloß keiner auf die Idee kommt und wenn doch, ist es halt die Nazikeule gell!
Kommentar ansehen
19.08.2014 18:51 Uhr von daguckstdu
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
"waffen gehören verboten"

Da gebe ich dir recht, Waffen sind nicht nur Mist, nein sondern auch das Spiegelbild des eigenen Selbst und daran müsste der Mensch arbeiten! Aber mit Waffen ist halt einfacher, deswegen hat man sie auch erfunden!
Kommentar ansehen
19.08.2014 18:59 Uhr von ElChefo
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Natürlich wird geliefert.

Der Polizei wird ja auch weiterhin Munition geliefert, selbst wenn sie gerade bei einer Geiselnahme stürmt oder einen Bankraub beendet.

So ein Quatsch. Und es braucht auch kein "schlechtes Gewissen" oder "Tätervolk"-Status, um mir glaubhaft zu machen, das ich als Deutscher das toll zu finden habe. Das geht auch so. Die Hamas hat sich ihr Schicksal selbst ausgesucht, die Israelis können von mir aus eine komplett neue Armee hier ordern. Und wenn die Hamas dann Geschichte ist, könnten wir auch gerne hingehen, und die "armen" Palästinenser mit allem, was der Westen so zu bieten hat, vom Flachbildfernseher über den Kasten Pils bishin zu Smartphones und Spielekonsolen und Hartz-TV zupflastern. Dann sehen die mal, was die schon eher hätten haben können, hätten sie nicht ihre Steinzeit-Nazifreunde rund um Khaled Maschaal (der seinen reichen Hintern lieber sicher in Katar parkt, zwischen Fitness- und Presseterminen) gewählt.


Tamerlan

"Äpfel und Birnen."

Quark. Es waren israelische Behörden, die alle vier Morde untersuchten und die Täter der Justiz zuführten. Drei der Morde lösten Jubelfeiern in Gaza aus, einer Empörung. In Israel war man über ALLE vier empört und trauerte. Sieh den Unterschied.


TinFoilHead

...langsam langweilt die alte antisemitische Platte von der "faschistischen israelischen Regierung". Mittlerweile sollte auch bei dir angekommen sein, das die Juden, die damals die Alija übten, in den wenigsten Fällen "geschickt" wurden. Die meisten - überwiegend russische - Juden wurden vertrieben. Teile von ihnen wurden von europäischen Regierungen (explizit die Britische) sogar zurückgehalten um NICHT einzuwandern. Wenn du schon altklug klingen willst, versuch wenigstens deine Fakten zusammenzuhaben, BEVOR du einen Kommentar verfasst.
Kommentar ansehen
19.08.2014 19:06 Uhr von Tamerlan
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
"Quark"
Dito. Du vergleichst einen von vielen Staaten mit massiven Geldern hochfinanzierten und hochgerüsteten Staat, mit einem isolierten Stück etwas, das noch um seine Anerkennung kämpfen und um grundlegende Güter betteln und bangen muss. Dass es da verschiedene Erfolgsstufen bei den Gefangenname von Verbrechern gibt, sollte mehr als offensichtlich sein. Deswegen Birnen und Äpfel vom KG.

Bezeichnendes Schwarzweißbild übrigens bei deinem restlichen Kommentar.
Kommentar ansehen
19.08.2014 19:50 Uhr von ElChefo
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Tamerlan

"Dito. Du vergleichst einen von vielen Staaten mit massiven Geldern hochfinanzierten und hochgerüsteten Staat, (...)"

...welchen Level der Rechtstaatlichkeit man wie erreicht, lassen wir mal dahingestellt. Mit Jubelfeiern und Bonbonverteilaktionen hat man jedoch ein unterirdisches menschliches Niveau erreicht. Es sei an die Mutter eines der Mörder erinnert, die sagte, das es zwar ihr Sohn "bestimmt nicht" gewesen sei, sie aber stolz wäre, wäre er es gewesen. Bezeichnend, oder?

...menschliche Würde bzw. Selbstentwürdigung durch solche Akte kann man mit keinem Geld der Welt wegspülen.

...und nebenbei, der KG hat vollkommen recht mit seiner Frage. Die Hamas verfügt im Gaza-Streifen über absolute Macht, in einem Maße, das Israel in seinem Rechtstaat eben nicht innehat. Allerdings dürfte wohl die einzige "Strafe" für solche "Täter" eine lebenslange Rente und ein Eintrag in den Annalen des sinnlosesten Jihads der Weltgeschichte sein.

...und am Rande: Schwarz-Weiss ist nur das, was du schwarz-weiss sehen willst. Aber wo du so auf unbunte Farben steht: In der Hamas-Charta steht tatsächlich schwarz-auf-weiss, das sie Israel auslöschen und die Juden ausrotten wollen. Go figure.

[ nachträglich editiert von ElChefo ]
Kommentar ansehen
19.08.2014 20:56 Uhr von Tamerlan
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Ich lasse mich auf keine "aber die machen dies, die machen das"-Diskussion ein. Ist und wird niemals bei dem Thema zielführend sein. Je nachdem auf welcher "Seite" du bei dem Konflikt stehst, ich (und jeder andere) werde genug Argumente dagegen oder dafür finden. Jedoch kann ich auf eine realistischere Sicht drängen, wie ich es hier gemacht hab.
Eine Gleichstellung mit Israel und palästinensischen Gebieten ist für mich Unsinn. Das Level der Rechtsstaatlichkeit, dass du vom Tisch fegst, ist dagegen entscheidend.

"...menschliche Würde bzw. Selbstentwürdigung durch solche Akte kann man mit keinem Geld der Welt wegspülen."
Mit permanentem Krieg schon. Ich vermute, dass du europäisch kultiviert worden bist und auch Wissen über die Kriege der letzten 100 Jahre auf diesem Kontinent hast. Ich spreche zum Glück nicht aus Erfahrung, aber Krieg, vorallem ein permanenter, lässt einen abstumpfen. Den Grad der Verzweiflung will und kann ich nichtmal ahnen, das die Menschen dort ertragen müssen. Sogar die Israelis auf ihrer sicheren Seite, zeigen kein geringstes Mitgefühl und schauen sich Popcornfutternd an wie ganze Stadtteile in Stunden zerbombt werden und ganze Familien dabei ausgelöscht werden, während im Fernsehen eine Politikerin zum Völkermord und zum töten aller palästinensischen Frauen aufruft. Das die nicht ultrakonservativen Israelis anders denken, weiß ich natürlich.

"...und am Rande: Schwarz-Weiss ist nur das, was du schwarz-weiss sehen willst. Aber wo du so auf unbunte Farben steht: In der Hamas-Charta steht tatsächlich schwarz-auf-weiss, das sie Israel auslöschen und die Juden ausrotten wollen. Go figure."
Wieder die gleiche Argumentationsweise die ich anfangs kritisiert hab, aber geh ich mal kurz drauf ein. Erst das mit der Charta (machst mich hier ernsthaft noch zum Hamas-Unterstützer..) :
http://en.wikipedia.org/...
"In 2010 Hamas leader Khaled Meshaal stated that the Charter is "a piece of history and no longer relevant, but cannot be changed for internal reasons."[6]"

Und dann was ich für schwarz-weiß erachte, damit du weißt, wo bei mir schwarz-weiß schon anfängt:
-"Die Hamas hat sich ihr Schicksal selbst ausgesucht,"
Hamas ungleich palästinensisches Volk. Könnte hier auch noch argumentieren und belegen, das Kriegstreiberei bei diesem Krieg von Netanjahu ausging, aber lassen wir das beiseite. Nur so viel, das die Argumentation das eine Seite 100% Schuld hat, so nicht funktioniert. Sogar 50/50 aufteilen wird der Sache nicht gerecht.

"Und wenn die Hamas dann Geschichte ist, könnten wir auch gerne hingehen, und die "armen" Palästinenser mit allem, was der Westen so zu bieten hat, vom Flachbildfernseher über den Kasten Pils bishin zu Smartphones und Spielekonsolen und Hartz-TV zupflastern."
Das empfand ich als Aroganz pur. Allein die Anführungszeichen um "arme Palästinenser" um sie als Täter darzustellen. Und als ob es den Menschen da um billige Konsumgüter geht. Erstmal will man dochmal erst ein normales Leben führen können.

Und das hier noch:
"In Israel war man über ALLE vier empört und trauerte. Sieh den Unterschied."

Wieder dieses ALLE. Wo war die Empörung bei den anderen überwiegend zivilistischen Toten?

Es ist extrem viel Propaganda von beiden Seiten am laufen ElChefo. Von israelischer Seite gar bezahlte Studentengruppen und weitere internationale Organisationen die in allen Sprachen die staatliche Version von Israel verbreiten. Etwas mehr Skepsis bitte und Israel nicht blind supporten.

[ nachträglich editiert von Tamerlan ]
Kommentar ansehen
19.08.2014 22:48 Uhr von paul58
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
kann denn keiner zaubern und den ganzen waffenscheiß verschwinden lassen ond wie früher mit einen knüppel ausstatten dann kann mann sagen der stärkere siegt
Kommentar ansehen
19.08.2014 23:26 Uhr von ElChefo
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Tamerlan

"Ich lasse mich auf keine "aber die machen dies, die machen das"-Diskussion ein. Ist und wird niemals bei dem Thema zielführend sein."

Brauchst du auch nicht. Die Karten liegen offen genug auf dem Tisch.

"Eine Gleichstellung mit Israel und palästinensischen Gebieten ist für mich Unsinn."

Es ist doch so, das die "Palästinenser" dies für sich selbst verlangt haben. Bis zum Status des "Beobachterstaates". Daran sollten sie sich doch messen lassen?

"Mit permanentem Krieg schon."

Vermutlich. Wie ändert sich die Perspektive, wenn die eigene Kultur darauf geprägt wird?

"Ich vermute, dass du europäisch kultiviert worden bist und auch Wissen über die Kriege der letzten 100 Jahre auf diesem Kontinent hast."

Korrekt.

"Ich spreche zum Glück nicht aus Erfahrung, aber Krieg, vorallem ein permanenter, lässt einen abstumpfen."

Korrekt.

"Sogar die Israelis auf ihrer sicheren Seite, zeigen kein geringstes Mitgefühl (...)"

Nach deiner eigenen These der Abstumpfung, wie sollten sie? Sie werden in zweiter/dritter Generation beschossen, gesprengt, angegriffen und was weiss ich noch,... was sollte da jetzt anders sein? Die Opferzahlen? Weil der israelische Staat mehr für den Schutz seiner Einwohner tut als die palästinensische Entität?

"und schauen sich Popcornfutternd an wie ganze Stadtteile in Stunden zerbombt werden und ganze Familien dabei ausgelöscht werden"

...sie schauen sich wohl am allerwenigsten das Spektakel an, WEIL dort Stadtteile zerbombt und Familien vernichtet werden, sondern weil sie dort sehen, wie "etwas" getan wird gegen die Quelle dessen, wo ihre Dosis alltäglicher Terror herkommt. Du sagst selbst, das du nicht erahnen könntest, was Krieg aus Menschen macht. Nun denn, diese Menschen leben seit Gründung ihres Staates genau damit. Und da wunderst du dich jetzt?

"während im Fernsehen eine Politikerin zum Völkermord und zum töten aller palästinensischen Frauen aufruft."

...im deutschen Bundestag sitzen auch jede Menge Politiker(innen), die zu Dingen aufrufen, die mich nur zum Resignieren bringen. Das hat aber weder hier noch dort Einfluss auf das Tagesgeschäft.

"Das die nicht ultrakonservativen Israelis anders denken, weiß ich natürlich."

Korrekt. Diese stellen - wie in jedem Land der Welt - die Mehrheit.

"(machst mich hier ernsthaft noch zum Hamas-Unterstützer..)"

Wenn ich es nicht geschrieben habe, habe ich es nicht gemacht. Es stellt sich dennoch die Frage, wieso die Hamas aus "internen Gründen" die Vernichtung Israels und die Ausrottung der Juden nicht - sogar PR-wirksam - aufgeben und sich an den Verhandlungstisch begeben kann.

"Hamas ungleich palästinensisches Volk"

Das Volk hat gewählt. Geht man vom Recht auf Selbstbestimmung aus, was soll man daraus ableiten?

"Könnte hier auch noch argumentieren und belegen, das Kriegstreiberei bei diesem Krieg von Netanjahu ausging, (...)"

Es ist ja jetzt nicht so, das die Hamas erst seit den drei+eins Morden mit den Raketen angefangen hat.

"Nur so viel, das die Argumentation das eine Seite 100% Schuld hat, so nicht funktioniert."

Korrekt.

"Sogar 50/50 aufteilen wird der Sache nicht gerecht."

Das einzig Ungerechte am gesamten Konflikt ist der Kräftedispositiv. Und die Zielgruppe, die am meisten leidet. Das ist allerdings Sache der regierenden Gruppe.

"Das empfand ich als Aroganz pur."

Kannst du gerne. Liegt ausserhalb meines Wirkungsbereiches. Ziel dessen, wenn auch flapsig formuliert, ist, den Palästinensern das zu ermöglichen, was man gemeinhin als "Wohlstand" suggeriert. Sollen sie das alles haben, inklusive ihrem Staat.

"Allein die Anführungszeichen um "arme Palästinenser" um sie als Täter darzustellen."

Nö, keine Täterdarstellung. Lediglich Zweifel an der "humanitären Katastrophe" und der Notwendigkeit von "arm".

"Erstmal will man dochmal erst ein normales Leben führen können."

Zum Beispiel wähle ich niemanden, der permanent den Krieg mit einem übermächtigen Gegner für ein sinnloses Ziel sucht - auf meine Kosten.

"Wieder dieses ALLE. Wo war die Empörung bei den anderen überwiegend zivilistischen Toten?"

Es ging um die vier Toten, die den Beginn der aktuellen Krise markierten. Mehr nicht. Alle anderen sind eine Folge der grenzenlosen Menschenverachtung auf Seiten der Hamas. Nach all den Jahren wusste die Hamas exakt um die Folgen ihrer Taten. Sie hat trotzdem genau dieses Programm abgefahren, inklusive den Twitter-Bildern von toten Kindern, die tatsächlich in Syrien ermordet wurden.

"Etwas mehr Skepsis bitte und Israel nicht blind supporten."

Skepsis? Aber wieso nur Skepsis gegenüber Israel? Wieso soll ich alles glauben, was eine designierte Terrorgruppe verbreitet? Denk mal bitte hierüber nach:

http://www.cicero.de/...
http://www.spiegel.de/...
Kommentar ansehen
20.08.2014 01:21 Uhr von Tamerlan
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ich tue mich schwer hier neutral zu bleiben und dir zu beweisen, dass du Israel schon ziemlich blind supportest, weißt du wohl auch. Die Karten liegen, wie du sagst, offen auf dem Tisch. Das Hamas keine demokratische Partei nach unseren Vorstellungen sind, ist klar. Distanziere mich auch hier von ihr, aber die Wahrheit sieht trotzdem anders aus. Israel hier als unschuldige Opfer darzustellen, ihren Hass zu relativieren und die Schuld auf die Hamas und die Palästinenser zu schieben ist komplett verkehrt.

Ich geb mal grob Einblick allein auf den Aspekt mit den Waffenstillständen mit der Hamas seit etwa 2012 und werde hier zeigen, das die Kriegstreiberei von Netanyahus Israel ausgeht. Hoffe du kannst englisch, ansonsten kann ich die Links auch auf Deutsch raussuchen.

Hamas hat viel scheiße gebaut. Allerdings bevor sie gewählt wurde. Seit etwa 2012 und etwas davor hat sie sich während der Waffenruhe um Frieden bemüht. Dazu sagt der oberste General von IDF´s "Gaza Command" (die verantwortlich für den Streifen sind) im Dezember:

Hamas leaders, both military and political, are doing everything to maintain restraint. One of their most important brigades is now acting as ‘border police,’ with 800 combatants taking shifts preventing all sorts of tiny organizations that want to fire rockets or place roadside bombs [on the border].
http://972mag.com/...

Bis zum aufflammen der Gefechte "kürzlich", gab es seit der Waffenruhe 2012 sogar nichtmal Raketenangriffe auf Israel. Sagt ein israelischer Offizieller:
http://www.timesofisrael.com/...

Die gleiche Quelle sagt auch, dass die ersten Angriffe seitens der Hamas, eine Gegenreaktion eines israelischen Angriffs war:
The security sources, who spoke on condition of anonymity, assessed that Hamas had probably launched the barrage in revenge for an Israeli airstrike several hours earlier which killed one person and injured three more.

Die erste Reaktion der Hamas auf den israelischen Angriff, lag an einem Fehler Israels. Während Hamas-Mitglieder eine Raketenzündstelle vor Radikalen bewachten, damit keiner auf Israel schießt, haben die Israelis eben diese geschützte Stelle beschossen und Hamas-Mitglieder getötet. Eben jene, die Israel beschützt haben:
Hamas has had no interest in a major escalation, and had not been directly attacking Israel until the last few days. But ever since one of its members, Mohammed Obeid, was killed in an Israeli border attack at the end of last month — an apparent error: the IDF thought it was firing at a rocket-launch cell, but actually struck Hamas members deployed to prevent rocket fire — it has changed its approach.

http://www.timesofisrael.com/...

Wird klar, das man Hamas nicht als alleinigen Sündenbock darstellen kann? Hamas schützt Israel und hält sich bis zuletzt an ihren Teil der Abmachung, Israel schmeißt ihre Bomben auf die Hamas als "Dank".

Wieso hat Israel so einen dummen Fehler gemacht? Kann man von ausgehen, dass es eine gezielte Provokation war? Sehr wahrscheinlich. Berichte darüber, das Israel die Kidnapper der drei israelischen Jugendlichen und die Jugendlichem mit finden wollte und sie sich als falsch rausgestellt haben, weil Israel wusste, dass die Jugendlichen schon tot waren hast du mitgekriegt? Und es nur um die Verhaftung von über 500 Hamas-Mitgliedern ging, um die Hamas zu schwächen? Sogar die Provokation seitens Israel wurde von der Hamas nicht als Angriffsgrund genommen, da schießt Israel halt eine Rakete gezielt auf Mitglieder der Hamas. Da kam die Reaktion auf die Israel gewartet hat:
http://www.haaretz.com/...

Und n Link zu meiner "wilden" Theorie und der Ausschnitt:
Details under gag order could have suggested early on that the abducted teens were murdered. The government-led campaign calling for their release helped the legitimacy of Israel’s military operation in the West Bank. Local and even international media played along.
http://972mag.com/...

Die Rufe aus Israel (die noch denken, das ihre Jugendlichen entführt wurden) nach einem Genozid an den Palästinensern mehren sich und kommen von höchsten Stellen. Nicht nur von der Politikerin die ich vorher erwähnt hab, sondern von viel mehr Stellen:
http://www.jonathan-cook.net/...
Kommentar ansehen
20.08.2014 01:22 Uhr von Tamerlan
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Im Gegensatz zu den politischen Spinnern in Deutschland und anderswo, folgten den Worten der Israelis Taten. Ich erinnere mich auch, wie für die Muslime von den Israelis für den heiligen Monat Ramadan, ein Monat der Finsternis ausgerufen wurde. Tatsächlich hat der Konflikt den Fastenmonat angehalten und ihn sogar überdauert. Die Menschen dort haben ihr höchstes religiöses Fest unter Bombenhagel gefeiert.

Irgendwann kam dann raus, das die Hamas die drei Jugendlichen doch nicht gekidnapped hat:
http://nymag.com/...

Wurden die Gefangenen der Hamas, mehr als 500 an der Zahl, seitdem freigelassen? Rate mal. Sie sitzen immer noch ein.

Hab auch eine griffige Statistik bereit: Eine Seite in diesem Konflikt hat mehr als 75% Zivilisten getötet, die andere Seite 93% Soldaten. Die Frage, welche Seite die böse ist stellt sich hier doch in den Raum?

Noch eine Übersicht über die Toten durch Raketen aus Palästina:
2007 - 2807 Attacken, 2 Tote
2008 - 3716 Attacken, 8 Tote
2009 - 858 Attacken, 0 Tote
2010 - 365 Attacken, 1 Toter
Iron Dome wird installiert
2011 - 680 Attacken, 2 Tote
2012 - 2273 Attacken, 6 Tote
2013 - 44 Attacken, 0 Tote
2014 - 2825 Attacken, 3 Tote
http://en.wikipedia.org/...

Hab versucht meine Links etwas zu sortieren und ausschließlich israelische Medien verwendet, damit man nicht Propaganda schreit.
Denk du jetzt mal bitte über deinen Israelsupport nach. Vielleicht empfindest du es nicht als blinde Unterstützung, aber als jemand der sich mit beiden Seiten beschäftigt (ja, ich meine mich) wirkst du extrem einseitig informiert. Und noch einmal: Ich supporte hier nicht die Hamas, über sie kann ich hier auch eine Liste machen und sie schlecht darstellen. Aber es ist eben nicht alles so einfach wie du es hier machst.

[ nachträglich editiert von Tamerlan ]
Kommentar ansehen
20.08.2014 07:29 Uhr von daguckstdu
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@wiederwaslos

"dass Du 100 % Israel bist., gleichgültig was die machen, das dürfte jedem hier klar und bekannt sein."

Oh Burschi, was kommt als nächstes? Ne schon klar ich bin "100% Israel", weil es nicht anders sein kann. Da sieht man doch wie der Mainstream versucht hier Meinungen zu manipulieren indem gesagt wird "der kann ja nicht anders"! Aber zerbreche dir nicht den Kopf, haben hier schon ein paar andere Grattler auch versucht. Sind sogar soweit gegangen und haben Kampfbeteiligungen im 2. Golfkrieg unterstellt. Aber es ist schön zu sehen wie weit der eine und andere geht und sogar vor Lügen dabei nicht halt macht um seinen Meinungsgegner zu diffamieren.

"Und jeder, der nicht Deiner Meinung ist, ist automatisch Antisemit und Nazi."

Nö, aber die Personen die es wirklich betrifft regen sich darüber auf! ;-)

"Geh mal in dich und versuche etwas neutral zu sein."

Das sowas aus deiner Feder kommt, überrascht mich jetzt nicht wirklich! Deine im Ansatz stets subjektiven Aussagen stellen deiner Ansicht nah eine gewisse Neutralität dar? Wobei niemand wirklich Neutral ist. Jede Meinung vermittelt subjektive Eindrücke. Diese begründen sich in Erfahrungswerten, im sozialen Umfeld und im familiären Umfeld und in der politischen und religiösen Ausrichtung. Jetzt zu behaupten man sei "Neutal" in seiner Meinung, ist doch mehr als geheuchelt, gell! Man kann versuchen die Sache Objektiv zu betrachten, aber trotzdem wird die eigene Gesinnung dabei die Meinung vorgeben.

Ein Beispiel zum besseren Verständnis. Ein Antisemit mit all seinen politischen und religiösen Facetten wird nie Pro-Israelisch sein.
Kommentar ansehen
20.08.2014 07:43 Uhr von