19.08.14 16:15 Uhr
 5.485
 

Österreich: Frau wollte Freund schockieren und täuschte Vergewaltigung vor

Vor dem Landesgericht Feldkirch (Vorarlberg) musste sich heute eine 26-jährige Frau wegen Vortäuschens mehrerer Straftaten verantworten.

Die Frau wollte ihren Freund nicht verlieren und so teilte sie ihm mit, dass sie entführt worden sei und dass sie wohl auch bald vergewaltigt werden würde. "Ich wurde narkotisiert, entführt und weiß nicht, wo ich bin", schrieb sie ihrem Freund.

Sie fälschte sogar noch ein Bekennerschreiben der angeblichen Entführer. Dafür muss sie nun 3.000 Euro Geldstrafe sowie die Verfahrenskosten bezahlen. Ihrer Beziehung hat die Aktion aber nichts genutzt, ihr Freund hat daraufhin Schluss gemacht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Österreich, Freund, Vergewaltigung
Quelle: vol.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

La Réunion: Surfer von Hai zerfleischt
Japan: Zoo töten Affen, weil sie Gene einer "invasiven fremden Art" tragen
Barcelona: Polizei stoppt unter Drogen stehenden Lkw-Fahrer mit Schüssen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.08.2014 17:42 Uhr von joe.marc
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
nicht die erste!
echliche menschen müssen darunter leiden!
Kommentar ansehen
19.08.2014 22:03 Uhr von Hirnrissmal2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@NitroPenta
Nö, hätte er auch Schluss gemacht!!
Dann hätte Sie Ihm ja wenigstens sagen müssen das der Gummi gerissen ist ;-)

[ nachträglich editiert von Hirnrissmal2 ]
Kommentar ansehen
20.08.2014 08:00 Uhr von TinFoilHead
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Man merkt, das RTL auch in Österreich läuft!!!
Kommentar ansehen
20.08.2014 08:23 Uhr von Amphelisia
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ein ehemaliger Bekannter hat mal einen Typen zusammengeschlagen, weil seine Freundin behauptet hat, sie wäre von besagtem Typen vergewaltigt worden.
Dabei ist sie fremdgegangen und mein Bekannter hat eine Bewährungsstrafe bekommen.

Mit sowas macht man keinen Spaß oder täuscht sowas vor ...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?