19.08.14 15:46 Uhr
 347
 

Ebola-Verdacht: In Belgien wurde ein 13-Jähriger isoliert

Im belgischen Ostende wurde ein 13 Jahre alter Junge mit hohem Fieber in ein Krankenhaus eingeliefert und sofort isoliert.

Der Jugendliche ist erst am vergangenen Sonntag aus Guinea in Belgien eingereist. Es besteht der Verdacht, dass der Junge sich mit dem tödlichen Ebola-Virus infiziert hat.

Ob sich der Verdacht bestätigt, wird sich in den kommenden zwei Tagen zeigen. Die Ebola-Epidemie hat in Westafrika bereits über 1.100 Menschenleben gefordert.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verdacht, Belgien, Ebola
Quelle: n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jalalpur Bhattian: Huhn von 14-Jährigem zu Tode penetriert
Berlin: Einfamilienhaus wird durch Explosion völlig zerstört
JVA Tegel: Insassen prügeln Kinderschänder in Gefängnis brutal nieder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.08.2014 16:07 Uhr von Darkness2013
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Ja bald gibts das auch hier in Deutschland
Kommentar ansehen
19.08.2014 16:19 Uhr von Lyachos
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Weltuntergang. 3 Weltkrieg, Ebola, Shortnews zerfällt.
Kommentar ansehen
20.08.2014 08:29 Uhr von Amphelisia
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Man sollte generelles Einreiseverbot in die EU aussprechen aus gefährdeten Ländern erteilen.

[ nachträglich editiert von Amphelisia ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit erste interaktive Hundekamera gibt Leckerli
Jürgen Trittin spricht von Kalkül: Christian Lindner wollte Kanzlerin "stürzen"
Kasachstan: "Borat"-Erfinder zahlt Strafe für Touristen in knappen Mankinis


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?