19.08.14 14:35 Uhr
 302
 

Liberia: Ebola-Infizierte fliehen aus Quarantäne

Liberia wollte ein Armenviertel komplett unter Quarantäne stellen, um die Ebola-Gefahr einzudämmen.

Wütende Bürger attackierten daraufhin ein Krankenhaus und zahlreiche Infizierte flohen. Man spricht von 17 bis 29 Patienten.

Damit ist die Gefahr groß, dass das Virus sich in der Hauptstadt Monrovia weiterhin ausbreiten kann.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Ebola, Infizierte, Quarantäne, Liberia
Quelle: faz.net
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.08.2014 14:40 Uhr von blabla.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
http://d3dsacqprgcsqh.cloudfront.net/...

Ich versteh es nicht :/
Vor allem ist dieser Ort wohl ein Slum-Gebiet... Wert kommt eigentlich auf so bekloppte Ideen?

__


Edit:
Hat sich erledigt

[ nachträglich editiert von blabla. ]
Kommentar ansehen
19.08.2014 14:42 Uhr von lesersh
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Man sollte die Leute mal korrekt aufklären.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?