19.08.14 14:35 Uhr
 299
 

Liberia: Ebola-Infizierte fliehen aus Quarantäne

Liberia wollte ein Armenviertel komplett unter Quarantäne stellen, um die Ebola-Gefahr einzudämmen.

Wütende Bürger attackierten daraufhin ein Krankenhaus und zahlreiche Infizierte flohen. Man spricht von 17 bis 29 Patienten.

Damit ist die Gefahr groß, dass das Virus sich in der Hauptstadt Monrovia weiterhin ausbreiten kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Ebola, Infizierte, Quarantäne, Liberia
Quelle: faz.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel bekommt Rüffel aus den USA
Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.08.2014 14:40 Uhr von blabla.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
http://d3dsacqprgcsqh.cloudfront.net/...

Ich versteh es nicht :/
Vor allem ist dieser Ort wohl ein Slum-Gebiet... Wert kommt eigentlich auf so bekloppte Ideen?

__


Edit:
Hat sich erledigt

[ nachträglich editiert von blabla. ]
Kommentar ansehen
19.08.2014 14:42 Uhr von lesersh
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Man sollte die Leute mal korrekt aufklären.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?