19.08.14 10:42 Uhr
 8.822
 

Erlkönigjäger erwischen den neuen, langen 7er BMW: Testfahrer verliert die Beherrschung

Erlkönigjägern gelangen jetzt die ersten Schnappschüsse des neuen BMW 7ers in der Langversion.

Die Testwagen waren, noch stark getarnt, auf öffentlichen Straßen unterwegs. Dass sie dabei fotografiert wurden, passte einem der Testfahrer jedoch gar nicht.

Er fing an einen der Fotografen zu schubsen und zu maßregeln. Dann rauschten die Testwagen davon, fuhren dabei jedoch einen Kameramann fast um.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Auto
Schlagworte: BMW, Testfahrer, 7er BMW
Quelle: autobild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.08.2014 10:48 Uhr von rubberduck09
 
+20 | -18
 
ANZEIGEN
Leute, die andere ´fast umfahren´, haben im Straßenverkehr nichts verloren.
Egal ob mit Erlkönig oder sonstwas unterwegs.

Ein Auto ist eine Waffe auch wenn es primär nicht als solches benutzt wird. Das sollte man den Rüpeln mal einschärfen.

Umgekehrt stellt sich mir die Frage warum sich ein Kameramann denn auch unbedingt in den Weg stellen muss...
Kommentar ansehen
19.08.2014 10:56 Uhr von Amphelisia
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn man mit einem (auch getarnten) Testwagen am öffentlichen Straßenverkehr teilnimmt, muss man damit rechnen, dass Fotos gemacht werden.

Da hätte der Fahrer ruhig bleiben sollen. Der Kameramann hätte bei den Aggressionen des Fahrers aber auch verduften können, anstatt im Weg zu stehen.
Kommentar ansehen
19.08.2014 11:22 Uhr von lesersh
 
+11 | -12
 
ANZEIGEN
Eingebildete Testfahrer, das spricht nicht für BMW
Kommentar ansehen
19.08.2014 11:35 Uhr von Sirigis
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Ich denke mir immer, wenn die Autos nicht getarnt wären, würden sie wohl eher weniger auffallen, und man könnte die Testfahrten eher unbehelligt durchführen. Unabhängig davon sind die ganzen Erlkönigjäger ja auch eine Art von Werbung, zumal sie die Neugier vieler Autofans wecken. Was den rüden Testfahrer betrifft, der hat in meinen Augen eindeutig ein Fehlverhalten an den Tag gelegt.
Kommentar ansehen
19.08.2014 11:39 Uhr von LucasXXL
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Das sind oft keine BMW-Mitarbeiter die sind oft von Bosch und co. da diese auch abs ESP usw liefern. Die stellen die Fahrezeuge ein. Mein Kumpel ist auch Testfahrer und wegen solcher Fotos ist sein Arbeitgeber schon mal ein Auftrag losgeworden. Aber kein noch lange Grund handgreiflich zu werden.
Kommentar ansehen
19.08.2014 12:02 Uhr von Rechtschreiber
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
> Paparazzi´s

Bei dieser Rechtschreibung gehe ich besser gleich kotzen.
Kommentar ansehen
19.08.2014 12:18 Uhr von jo-28
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
"Dann rauschten die Testwagen davon, fuhren dabei jedoch einen Kameramann fast um."
Dickes minus für diese Lügengeschichte!
Der Fährt doch ganz normal vorbei, ca. 30 km/h mit reichlich Abstand. Wo ist da das Problem? Der "nette" Kameramann ist ihnen wohl schon Stundenlang hintergefahren. Wärs euch recht wenn euch jemand den ganzen Tag bei eurer Arbeit filmt? Warum muss man da drüber einen 60 minütigen Film drehen? Photos von allen Seiten und gut ist (kann man eh mehr erkennen als mit diesem billig-wackel-filmchen)!
Kommentar ansehen
19.08.2014 14:01 Uhr von teppichknuepfer
 
+0 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.08.2014 14:45 Uhr von shadow#
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
Kommt davon, wenn man aufbrausende Dummköpfe als Testfahrer anstellt. Passt zu BMW.

@teppichknuepfer
Bullshit! Aber wahrscheinlich gehörst du zu den Tölpeln die gegen Google gewettert haben weil sie der Meinung waren, ihr Haus hätte Persönlichkeitsrechte.

[ nachträglich editiert von shadow# ]
Kommentar ansehen
19.08.2014 17:25 Uhr von machi
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Hier, betrifft zwar Menschen und nicht direkt das Auto, ist aber denke ich ähnlich.

http://kwerfeldein.de/...

@shadow: Hätte Google da das Recht auf seiner Seite gehabt hätte man sich wohl kaum filtern lassen können.
Gehst du andere Leute immer so steil an?
Kommentar ansehen
19.08.2014 17:28 Uhr von teppichknuepfer
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@shadow

Der BMW-Fahrer sagt, dass er und sein Auto und nicht ohne seine Erlaubnis gefilmt werden dürfen, woraufhin der Fotograf ihm entgegnet, dass er dies doch dürfe, da er sich ja auf öffentlichem Grund befinde, damit hat der Fotograf aber Unrecht.

Ob dir die Auslegung der Persönlichkeitsrechte passt oder nicht, interessiert keinem.
Kommentar ansehen
19.08.2014 18:39 Uhr von sharkdiver
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vorige Woche konnte ich bei uns einen Erlkönig den 2er BMW Cabrio begutachten, stand auf einem Parkplatz.
mit Testfahrer geplaudert.
Bilder habe ich keine gemacht, wäre mir zu blöd vorgekommen.
Außerdem ist bei den Erlkönigen die Front und Seitenbleche mit anderen Blechen abgedeckt, hätte sowieso nichts gebracht.
Außer ein Foto mit einem Auto mit den typischem Muster.
Kommentar ansehen
19.08.2014 19:29 Uhr von tvpit
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hätte der Kameramann sich doch umfahren lassen.
Exclusivfotos der Auspuffanlage von unten.

Papa Razzi? War das nicht mal der Papst?
Kommentar ansehen
19.08.2014 19:32 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn der Kameramann meint, in dem Video in der Quelle "fast überfahren" worden zu sein, dann hat er aber eine lebhafte Phantasie.

Lustig auch, dass der Journalist darauf besteht, den Namen des Mannes und seines Chefs zu bekommen. Mit welchem Recht denn bitte?
Kommentar ansehen
19.08.2014 21:22 Uhr von panalepsis
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
blaupunkt123: Nun... das ist alles nicht ganz einfach.

Generell wird die Frage mit § 22 KunstUrhG geklärt.

Man darf nach diesem Paragraphen grundsätzlich Fotos schießen, veröffentlichen allerdings nur, wenn der Abgebildete zugestimmt hat.

Ausnahmen sind z.B. laut § 23 KunstUrhG:
- Bildnisse aus dem Bereich der Zeitgeschichte
- Bilder, auf denen die Personen nur als Beiwerk neben einer Landschaft oder sonstigen Örtlichkeit erscheinen

Hier muss ganz klar differenziert werden, worauf der Fokus dieser Aufnahme liegt.

Um mal ein Beispiel zu nennen:
-Würden diese Autos vor dem Kölner Dom stehen und der Hauptfokus wäre eben dieser Dom, sind Fahrzeug und Fahrer lediglich Beiwerk auf der Fotografie einer Sehenswürdigkeit.

In diesem Fall kann man klagen, was das Zeug hält. Die Gerichte würden das definitiv abschmettern.

Hier liegt der Hauptfokus allerdings ganz klar auf den Fahrzeugen. Wer bei derartigen Großaufnahmen von Landschaftsfotografie spricht, sollte seine Kamera entsorgen.

Jetzt kommt aber wieder diese undurchsichtige Frage nach der Pressefreiheit dazu.

Generell hat der Testfahrer nicht ganz Unrecht, aber da man in den verschiedenen Gesetzen immer wieder Paragraphen findet, womit man Paragraphen anderer Gesetze aushebeln kann, steht man grade beim KunstUrhG auf einer sehr dicken grauen Linie.

Deshalb will ich mir jetzt nicht anmaßen, darüber zu Urteilen, aber fakt ist: Solange der Kameramann nicht grade 2m Clownlatschen trug, sehe ich in dem Video keinesfalls, dass er fast angefahren wurde.
Meiner Meinung nach sehr reißerisch dargestellt.
Kommentar ansehen
20.08.2014 03:01 Uhr von Slingshot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ shadow#
Ach so! Und du gehörst dann zu den Flachwichsern, welche den fetten Konzernen alle Daten auf dem Silbertablett präsentieren, selbst wenn es nicht die eigenen sind.

Leute wie du sind das Geschwür der Gesellschaft, weil sie nicht in der Lage sind, die Wünsche und Rechte der anderen zu respektieren.

Einmal ab an die Wand und "FEUER!".
Kommentar ansehen
20.08.2014 07:56 Uhr von BeatDaddy
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man mit so einem Zebra durch die Gegend fährt, fällt das selbst dem dümmsten 1414-Blöd-Bildeinschicker auf...
Kommentar ansehen
20.08.2014 10:29 Uhr von Johnny Cache
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was würde es denn ungefähr kosten sich seine Kiste mit so einer "Tarnung" folieren zu lassen? Damit könnte man sicher einigen Spaß haben. ;)
Kommentar ansehen
20.08.2014 11:44 Uhr von Tuvok_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Johnny
frag deinen Örtlichen Folierer... ca 1500 bis 1800 Euro...
Kommentar ansehen
20.08.2014 11:52 Uhr von Johnny Cache
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Tuvok_
Das klingt ja noch vergleichsweise harmlos. Dippen ist natürlich deutlich billiger, aber sowas wäre auch mal lustig. ;)

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?