19.08.14 10:30 Uhr
 639
 

CDU: "SPD-Gabriel gefährdet die nationale Sicherheit"

Joachim Pfeiffer (CDU) wirft Sigmar Gabriel (SPD) das Gefährden der nationalen Sicherheit vor. "Was Gabriel macht, ist aus meiner Sicht eine Gefährdung der nationalen Sicherheit", sagte Pfeiffer zur geplanten Einschränkung die Rüstungsexporte betreffend.

Pfeiffer meine, Deutschland solle in der Außen- und Sicherheitspolitik endlich mehr Verantwortung übernehmen. Es soll unglaubwürdig sein, dass die Bundeswehr in Mali Soldaten ausbilde, aber nur mit Decken und Schutzwesten beliefere.

"Wer A sagt und ausbildet, der muss auch B sagen und ausstatten. Die brauchen doch Handfeuerwaffen, um das Gewaltmonopol durchzusetzen", erklärte Pfeiffer gegenüber der SPD. 2013 hat die schwarz-gelbe Bundesregierung bereits Waffenexporte im Wert von 8,34 Milliarden Euro genehmigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Yukinoshita
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Sicherheit, CDU
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Bundeswehr in Incirlik darf weiterhin nicht besucht werden
NATO-Gipfel: Trump blamiert sich als Pöbel
Internetmilliardär spendet CDU eine halbe Million Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.08.2014 10:30 Uhr von Yukinoshita
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Waffenexporte hier, Waffenexporte da. Fakt ist auf Jedenfall eines: Wir können so viele Leute mit Waffen beliefern wie wir wollen, aber am Ende werden sie wahrscheinlich wiederum gegen uns selbst gerichtet.
Kommentar ansehen
19.08.2014 10:53 Uhr von PakToh
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Yukinoshita WeilMali natürlich auch jederzeit bei uns Einfallen könnte, ist klar...

ir gefällt es nicht, dass die CDU das nur Fordert, weil sie von der Rüstungsindustrie, also Heckler&Koch, Sig Sauer, Walther, Daimler, etc. dazu gedrängt werden.

Hier geht es weder um das Gewaltmonopol Malis, noch eines anderen Landes. Unseren Politikern ist es scheissegal Ob die irgendwo zu Potte kommen doer nciht, wichtig ist allein: WIR liefern die Waffen und kein Anderer (USA oder Russland).

Ich sehe auch eine Gewisse Verantwortung und kann nciht umhin das Argument als durchaus Begründet anzuerkennen, welches hier vorgebracht wird.
Die Schlussfolgerung jedem Arsch jetzt Waffen zu liefern sehe ich aber bei weitem weniger Stringent... - Zumindest aus Ethischer Sicht.

Wie Gesagt: Beim Wirtschafts-Kolloialismus würde ich ihm Recht geben, aber mit Ethik oder Verantwortung den Menschen dort gegenüber hat das mal rein gar nichts zu tun!
Kommentar ansehen
19.08.2014 11:18 Uhr von zoc
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Typische waffengeile Lobbyhuren und Kriegstreiber CDU.
Und Joachim Pfeiffer ist auch nur eine militante Marionette.

Mit solchen Sprüchen, würde er gut zu den Republikanern in Amerika passen .... vielleicht sollte er mit Sarah Palin anbandeln.

Mich kotzen solche Verbrecher an !!!!!

(wobei wir aber nicht vergessen wollen, dass die SPD nur unwesentlich "friedlicher" ist ... auch das, und Gabriel sowieso, sind nur Lobbyhuren, die NICHT für das Volk arbeiten)
Kommentar ansehen
19.08.2014 11:40 Uhr von usambara
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
irgendwann muss ja die AK-47 als Standartwaffen der Aufständischen und Terroristen durch modernes Gerät von HK etc abgelöst werden, bevor sie durchrosten:
http://www.forumla.de/...
http://1.bp.blogspot.com/...
http://reragnarok.bloggr.no/...

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
19.08.2014 13:08 Uhr von quade34
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich frage mich oft, wie der Dicke es schafft, sich immer ganz schnell mit dem wechselndem Wind zu drehen.
Kommentar ansehen
19.08.2014 13:50 Uhr von Komikerr
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
CDU und SPD gefährden beide die nationale Sicherheit...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Bundeswehr in Incirlik darf weiterhin nicht besucht werden
Eurojackpot geknackt: 50,3 Millionen Euro gehen nach Rheinland-Pfalz
Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?