19.08.14 12:39 Uhr
 452
 

mTAN: Wieder ist es Betrügern gelungen, Geld von fremden Konten zu erbeuten

Wieder ist es Betrügern gelungen, Geld per mTAN-Verfahren von fremden Konten abzuheben. Dabei sind Mitarbeiter eines O2-Shops nicht ganz unschuldig.

Zuvor waren die Betrüger an die Online-Banking-Daten von Kunden der Postbank gekommen. Sie suchten danach so lange, bis sie einen O2-Shop fanden, dessen Angestellte es mit der Identifikation ihrer Kunden nicht so ernst nahmen.

Die Betrüger ließen sich dort einfach neue SIM-Karten mit den selben Handy-Nummern der Postbank-Kunden ausstellen, die gleichzeitig auch einen Vertrag bei O2 hatten. Danach räumten sie die Konten ihrer ahnungslosen Opfer ab. Eine Postbank-Kundin verlor zum Beispiel so insgesamt 28.000 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Geld, Betrug, mTAN
Quelle: winfuture.de