18.08.14 17:51 Uhr
 779
 

"Sacred 3": Hass gegen Entwickler Keen Games - Ehemaliger Mitarbeiter entschuldigt sich

Sascha Wagentrotz, ehemaliger Junior Game Designer bei Entwickler Keen Games, hat sich für das Spiel "Sacred 3" bei den Fans entschuldigt. Dabei richtete er seine Entschuldigung an die alten Fans der Spieleserie, die nicht das Spiel bekommen haben, das sie erwartet hatten.

"Einzig die Marketing-Abteilung von Deep Silver hatte genügend Macht, um die Ausrichtung der Marke zu ändern", so Wagentrotz zu der Kritik der Fans, die sich vor allem in Hass gegenüber dem Entwickler Keen Games ausdrückte.

Dabei sei allerdings die Schuldfrage in Sachen "Sacred 3" komplizierter und nicht so einfach zu beantworten, so Wagentrotz weiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Mitarbeiter, Fan, Entwickler, Entschuldigung, Hass
Quelle: gamestar.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt
Twitter-Chef Jack Dorsey findet Donald Trumps Tweets "kompliziert"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.08.2014 17:51 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist "Sacred 3" so schlecht geworden? Eigentlich sahen die Trailer ganz gut aus und ich spiele schon länger mit dem Gedanken, das Spiel bei Steam zu laden.
Kommentar ansehen
18.08.2014 18:02 Uhr von Jalex28
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
es ist halt kein Diablo Klon mehr sondern ein Action Hack n Slay mit Level und dummen Sprüchen. Aber irgendwie dann doch wieder spaßig
Kommentar ansehen
18.08.2014 18:08 Uhr von Darknostra
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Geradlinige Level, keine große Welt zum erkunden, dumme Sprüche von Waffengeistern und einer Wahrsagerin, die angeblich die Essenpläne ihrer Eltern 3 Tage im voraus kannte, es aber nicht hinbekommt Angriffe der Gegner vorher zusehen...

Es ist das Geld nicht wert was sie dafür haben wollen.
Kommentar ansehen
18.08.2014 19:14 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@LOCSA_XIII

danke für den Tipp. Dann werd ich es wohl eher nicht kaufen :-)
Kommentar ansehen
19.08.2014 11:52 Uhr von Samael70
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sacred 3 kommt mir wie eine verpfuschte Operation vor:

Dir sollte ein Zeh amputiert werden, stattdessen werden dir beide Beine plus der rechte Arm amputiert und als Bonus wurdest du auch noch kastriert.

Das Spiel mit dem Vorgänger zu vergleichen, wäre wie ein Mittelklasse- PKW mit einem Dreirad zu vergleichen.

R.I.P Sacred- Reihe :(

[ nachträglich editiert von Samael70 ]
Kommentar ansehen
20.08.2014 07:10 Uhr von Schmollschwund
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Darknostra_
"Geradlinige Level...."

Deutet sich ja schon in S2 an. Die Welt ist nicht mehr sooooo frei begehbar wie im 1.Teil. Viele Schläuche zu durchlaufen.

Mich nervt aber auch die Missionsplanung ein wenig. Z.B.: Da steht einer mit einem Auftrag in der Mitte. Der schickt einen nach unten. Nachdem man unten war und den Auftrag erledigt hat, schickt einen der in der Mitte nach oben zu einem anderen Auftraggeber nur damit der einen von oben wieder doppelt so weit nach unten führt.

Man läuft und läuft und läuft.

Hätte man lieber mal einbauen sollen, dass sich z.B. Türen und Tore automatisch öffnen. Gegner die nur 1 Exp bringen sollten auch gar nicht angreifen, egal wie nah man an ihnen vorbei läuft.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?