18.08.14 16:22 Uhr
 408
 

Bulgarien: Korruption kostet Steuerzahler in ganz Europa Milliarden

Bei der Auftragsvergabe für die South-Stream-Pipeline in Bulgarien hat es wohl massive Korruption gegeben. Dies hat der bulgarische Präsident, Rossen Plewneliew, nun eingeräumt.

"Als Präsident bin ich enttäuscht darüber, dass viele Entscheidungen vor allem bei den großen Infrastruktur-Projekten ohne ausreichende Transparenz und hinter verschlossenen Türen getroffen worden sind. Die Menschen wollen in allen Bereichen mehr Transparenz sehen", so Plewneliew.

Der Teil der Pipeline, der durch Bulgarien verläuft, wird 3,5 Milliarden Euro kosten. Weil Bulgarien zu den größten Netto-Empfängern von Geldern der EU gehört, zahlt auch der deutsche Steuerzahler mit für die Korruption in Bulgarien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Europa, Milliarden, Korruption, Bulgarien, Steuerzahler, Pipeline
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel: "Eine Situation wie im Sommer 2015 darf sich nicht wiederholen"
Donald Trump traf sich mit Klimaschützer Al Gore
CDU-Parteitag: Angela Merkel stellt sich erneut zur Wiederwahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.08.2014 16:25 Uhr von Rechargeable
 
+2 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.08.2014 16:32 Uhr von Borgir
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
http://www.welt.de/...

http://www.spiegel.de/...

http://www.arte.tv/...


Nur um´s mal geschrieben zu haben. Diese ständigen "Märchen"-Vorwürfe werden immer lächerlicher. Lest weiter eure Bild-Zeitung und klickt meine News nicht an, wenn ihr sie eh für Märchen haltet.
Kommentar ansehen
18.08.2014 16:43 Uhr von tabatabashi
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
tjo da muss mal einer mit nem eisernen Besen durchgehen.

Das schlimme an der Sache ist, das das einfache Volk dabei auf der Strecke bleibt. Ich bin mal dort gewesen und es ist erschreckend, wie die Bonzen und Leute an den richtigen Stellen sich die Taschen vollmachen, während das einfache Volk zusehen muss, über die Runden zu kommen.

[ nachträglich editiert von tabatabashi ]
Kommentar ansehen
19.08.2014 07:25 Uhr von Wolfram_Pertiller
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Folgerung für unsere Politik:

Jetzt muss das Projekt schnellstens gestoppt werden, damit die Unabhängigkeit vom Transitland Ukraine weiterhin bestehen bleibt und man einen Grund hat, die demokratische Regierung bei ihrem Vorgehen gegen die bösen Russen-Terroristen zu unterstützen!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Anklage gegen 9 Vergewaltiger einer Deutschen fertig
Intertoys-Spielzeugkatalog voll mit Rechtschreibfehlern
Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?