18.08.14 13:13 Uhr
 339
 

Paris: Konvoi eines saudi-arabischen Prinzen mit Kalaschnikows überfallen

In Paris ist es zu einem spektakulären Raubüberfall gekommen, der filmreif war.

Gangster haben mit Kalaschnikows einen Konvoi eines saudi-arabischen Prinzen attackiert und 250.000 Euro sowie als geheim eingestufte Dokumente erbeutet.

Verletzt wurde bei dem Angriff niemand. Die Täter waren wohl bestens über die Route informiert, so die Polizei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Paris, Überfall, Konvoi
Quelle: sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zschäpe: Aussagen zum Fall Peggy
Hof: Zwei 21-Jährige wegen Vergewaltigung von Mitbewohnerin zu Haft verurteilt
Vorlage für Film "Die Fälscher": Holocaust-Überlebender Adolf Burger verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.08.2014 13:29 Uhr von gugge01
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Der Umstand „Verletzt wurde bei dem Angriff niemand.“ Spricht für eine Geheimdienstaktion einer Einsatzgruppe aus der „Ersten Welt“.

Meine Hitliste wäre: Frankreich, England, USA, Russland, China und vielleicht noch Italien!

Das dürften die einzigen offiziellen Staaten sein die zurzeit entsprechende Einsatzkräfte (bzw.„Söldner“) und auch die notwendige Ausbildung besitzen etwas Derartiges so durchzuziehen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump macht Ex-Wrestling-Chefin Linda McMahon zu Ministerin
Papst vergleicht Skandal-Medien mit Koprophilie, abnormes Interesse an Kot
Erste Frauenvereinigung im Vatikan gegründet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?