18.08.14 12:40 Uhr
 116
 

Bremerhaven: 80-jährige PKW-Fahrerin fährt 87-jährige Rollatorfahrerin an

Eine 80 Jahre alte Seniorin war am Donnerstag in Bremerhaven mit ihrem Auto unterwegs. Die alte Dame übersah eine 87-jährige Rentnerin, welche gerade mit einem Rollator die Straße überquerte.

Die 87-Jährige wurde von den Fahrzeug erfasst und auf die Vorderfront des Wagens geschleudert. Die Seniorin erlitt lebensbedrohliche Verletzungen.

Das Opfer verstarb später in einem Krankenhaus. Die Polizei ermittelt nun wegen fahrlässiger Körperverletzung mit Todesfolge.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: PKW, Senioren, Bremerhaven
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.08.2014 12:56 Uhr von Kaseoner13
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Hört sich vielleicht blöd an, aber man sollte ab einen gewissen Alter nicht mehr Auto fahren.Eine Altersbegrenzung oder ein Fahrtauglichkeitstest. Es ist nicht zu leugnen, dass ältere Menschen nicht mehr reaktionsschnell sind und die Konzentration ist auch nicht mehr die Beste!
Kommentar ansehen
18.08.2014 14:14 Uhr von Kaseoner13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ wiederwaslos
Wieso,bist du schon 80?
Dann bist du vielleicht ´ne Ausnahme, ich habe andere Erfahrungen gemacht.
Kommentar ansehen
18.08.2014 15:06 Uhr von Havana...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wiederwaslos:
"Falsch" zu rufen ist auch falsch. Es komtm ganz auf die Statisik an. (zb: http://www.focus.de/... sagt was anderes aus, als du) Bei absoluten Unfällen sind es vielleicht die Jungen, aber dann evtl nur, weil es mehr von ihnen gibt. Einzig intressant ist der prozentuale "Unfallwert" der einzelnen Altersgruppen.

Aber egal, lange Rede, gar kein Sinn.......

Was spricht gegen einen Tauglichkeitstest? Damit filtert man Verkehrsanalphabeten raus und du bist auch glücklich, weil du ja bestehen würdest.
Kommentar ansehen
19.08.2014 14:28 Uhr von Kaseoner13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aber trotzdem finde ich (ohne irgendjemanden zu diskriminieren), eine Verkehrstauglichkeitsprüfung oder Auffrischung notwendig. Auch Leute die bestimmte Behinderungen haben oder mit einem gebrochenen Bein oder Fuß sollten nicht ein PKW/LKW benutzen, ohne dass das Fahrzeug dafür aufgerüstet ist.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

erfolgreichster YouTuber verarscht Fans und Presse
Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?