18.08.14 12:36 Uhr
 356
 

Russland denkt über Einfuhrverbot für Autos nach (Update)

Zwischen Russland und dem Westen dreht sich die Sanktions-Spirale weiter. Demnach erwägt der Kreml die Einfuhr von Autos aus Europa und den Vereinigten Staaten zu verbieten, wenn die Sanktionen weiter ausgeweitet werden. (ShortNews bereichtete)

Wie die Zeitung "Vedomosti" berichtet, sei Präsident Wladimir Putin ein entsprechender Vorschlag übermittelt worden. Jedoch sollen nicht alle ausländischen Fahrzeuge verboten werden. Die im Land hergestellten Fahrzeuge sollen weiter produziert und verkauft werden dürfen.

Ford, Volkswagen, Renault, Toyota und Hyundai betreiben eigene Werke in Russland. Rund 27 Prozent des Autoabsatzes in Russland standen in der ersten Jahreshälfte für importierte Autos.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Undertaker989
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Auto, Russland, Europa
Quelle: faz.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DeutschlandTrend: Mehrheit der Deutschen wünscht sich SPD-geführte Regierung
Syrien/Hama: Rebellen rücken wieder vor.
Das sieht die Pkw-Maut konkret für Autofahrer vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.08.2014 12:46 Uhr von lesersh
 
+3 | -5